Drei Schwestern nach Gewalttat nahe Dublin gestorben

Dublin (dpa) - In einem Vorort der irischen Hauptstadt Dublin sind nach einer Gewalttat drei Schwestern ums Leben gekommen. Die Mädchen - zwei Kinder und eine Jugendliche - wurden in der Nacht von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht, allerdings konnte ihr Leben nicht gerettet werden, wie die irische Polizei mitteilte. Ein weiterer Jugendlicher erlitt Verletzungen, die jedoch nicht lebensgefährlich sind. Vor Ort wurde ein Mann Anfang 20 festgenommen.

Was sich in der Nacht genau in dem Haus in dem Dubliner Vorort Tallaght abspielte, blieb zunächst unklar. Polizisten, die dort im Einsatz waren, beschrieben der Nachrichtenagentur PA zufolge einen gewaltsamen und traumatisierenden Vorfall. Die Mutter der drei Schwestern wurde am Sonntag medizinisch behandelt. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Beteiligten der Gewalttat sollen sich alle gegenseitig kennen, es wird bislang nicht nach weiteren Verdächtigen gefahndet.