Nach drei Siegen in Serie: Bochum will Leverkusen "ärgern"

Fußball-Bundesligist VfL Bochum will seine drei Spiele andauernde Siegesserie in der Fußball-Bundesliga in der Partie am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky) bei Bayer Leverkusen nicht kampflos reißen lassen. "Wir wissen, über welche Geschwindigkeit Leverkusen verfügt. Sie sind im Umschaltspiel sehr gefährlich, das müssen wir in den Griff bekommen", sagte Trainer Thomas Letsch: "Aber auch wir bringen Tempo nach vorne hin mit und wollen den Gegner ärgern."

Letsch, der mit Bochum drei Ligaspiele in Folge gewonnen hat, erwartet "ein anderes Spiel" als beim 3:1 gegen Hertha BSC am Samstag. "Die Grundordnung des Gegners ist unterschiedlich. Mal sehen, wer bei Leverkusen auch angesichts der Englischen Woche spielen wird. Das sind die Fragen, die wir uns natürlich stellen", so Letsch.

Gute Nachrichten gibt es vom Trainingsplatz an der Castroper Straße. Konstantinos Stafylidis trainiert nach einem Rippenbruch wieder mit der Mannschaft. "Stafy hat noch einen gewissen Rückstand. Man merkt aber im Training, dass es bei ihm schneller gehen könnte, als zuvor vermutet", sagte Letsch.