Drei Tote bei Hauseinsturz während Unwetters in Uganda

·Lesedauer: 1 Min.
Rettungskräfte mit einem überlebenden Mädchen (AFP/KATUMBA BADRU SULTAN)

Bei einem Hauseinsturz während eines Unwetters in Uganda sind drei Menschen ums Leben gekommen. Zwei Kinder konnten nach Angaben des Roten Kreuzes lebend aus den Trümmern gerettet werden, nachdem das im Bau befindliche Gebäude in der Hauptstadt Kampala am Sonntag während schwerer Regenfälle eingestürzt war.

Im Internet verbreitete Bilder zeigten, wie Bauarbeiter und Passanten mit bloßen Händen in den Schuttmassen des eingestürzten vierstöckigen Hauses nach Opfern suchten. Die Baustelle befand sich direkt neben einem wichtigen Busbahnhof. Es werde befürchtet, dass Motorradtaxi-Fahrer und andere Menschen vor dem Einsturz in der Konstruktion Schutz vor dem Regen gesucht haben könnten und bei dem Unglück verschüttet wurden, sagte eine Rot-Kreuz-Sprecherin.

gt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.