Drei Tote bei mutmaßlichem Nachbarschaftsstreit in Niedersachsen

Bei einem mutmaßlichen Nachbarschaftsstreit in Niedersachsen sind drei Menschen getötet worden. Offenbar sei ein Streit zwischen zwei 85 und 62 Jahre alten Grundstücksnachbarn in Bienenbüttel bei Lüneburg "final eskaliert", teilte die Polizei am Freitagabend mit. Getötet worden sei neben den beiden Männern auch die ein Jahr jüngere Ehefrau des 62-Jährigen.

Die Polizei wurde den Angaben zufolge gegen Mittag von Anwohnern alarmiert. Dies hatten mehrere Schussgeräusche und Schreie gehört. Die Ermittlungen zum genauen Geschehen dauerten am Abend noch an. Auf den 85-Jährigen waren laut Polizei als Jagdberechtigten mehrere Schusswaffen zugelassen.

jes

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.