Drei Tote durch Schneesturm in Spanien

Winterwetter in Madrid

Durch den heftigen Schneesturm "Filomena" sind in Spanien drei Menschen ums Leben gekommen. Das teilte Innenminister Fernando Grande-Marlaska am Samstag mit, ohne Einzelheiten zu nennen. Der Innenminister sprach von "extrem schwierigen" Wetterbedingungen.

"Filomena" ging mit den heftigsten Schneefällen einher, die in Spanien seit 1971 verzeichnet wurden. Für fünf Regionen im Zentrum des Landes einschließlich Madrid wurde am Samstag die höchste Alarmstufe ausgerufen. Der internationale Barajas-Flughafen der spanischen Hauptstadt wurde geschlossen. In Madrid bleiben am Montag und Dienstag alle Schulen geschlossen, wie Regionalratspräsidentin Isabel Díaz Ayuso mittelte.

ao/ck