Werbung

Drei Tote bei Unfall auf Bundesstraße in nördlichem Nordrhein-Westfalen

Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf einer Bundesstraße im nördlichen Nordrhein-Westfalen sind drei Menschen getötet worden. Darüber hinaus gab es nach Angaben der Polizei zwei Verletzte. (Ina FASSBENDER)
Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf einer Bundesstraße im nördlichen Nordrhein-Westfalen sind drei Menschen getötet worden. Darüber hinaus gab es nach Angaben der Polizei zwei Verletzte. (Ina FASSBENDER)

Bei einem schweren Unfall mit mehreren Fahrzeugen sind auf einer Bundesstraße im nördlichen Nordrhein-Westfalen  am Mittwoch drei Menschen getötet worden. Nach Angaben der Polizei in Detmold geriet ein mit zwei 19-Jährigen besetztes Auto auf der B1 bei Horn-Bad Meinburg in den Gegenverkehr und prallte dort frontal in den Wagen einer 51-Jährigen. Ein Lastwagen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, fuhr in das Auto der Frau und schleuderte es in einen weiteren Wagen.

Die beiden 19-Jährigen und die 51-Jährige starben noch vor Eintreffen der Rettungskräfte an der Unfallstelle, der 27-jährige Fahrer des weiteren Autos wurde schwer verletzt. Außerdem erlitt der Beifahrer des Lastwagen leichte Verletzungen, wie die Polizei weiter mitteilte. Der Fahrer blieb unverletzt.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall auf winterglatter Straße bei einsetzendem Schneefall. Ob dies der Auslöser war, stand demnach aber noch nicht fest. Die Ermittlungen liefen, auch zwei Sachverständige wurden hinzugezogen. Die B1 war wegen des Unfalls im Bereich von Horn-Bad Meinburg über Stunden hinweg voll gesperrt. Die Polizei riet, den Bereich zu meiden.

bro/cfm