Drei Tote bei Unfall in Nordrhein-Westfalen

Polizeifahrzeug

Bei einem Autounfall im Kreis Gütersloh in Nordrhein-Westfalen sind drei Menschen ums Leben gekommen. Ein 24-Jähriger verlor am Mittwoch in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden Wagen eines 50-jährigen Mannes zusammen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der 24-Jährigen Mannes, dessen 22-jähriger Beifahrers sowie der Fahrer des anderen Wagens starben noch am Unfallort. Die Feuerwehr musste die Toten mit schwerem Gerät aus den Fahrzeugwracks bergen. Der Unfall ereignete sich bei Schloss Holte-Stukenbrock.