Dreijährige steigt in Münster unbemerkt in Schulbus

Blaulicht an Polizeiwagen

Ein dreijähriges Mädchen aus Münster hat den Freitag offenbar lieber in der Schule als in einer Kita verbringen wollen. Die Kleine stieg am Morgen zunächst unbemerkt zusammen mit größeren Kindern in einen Schulbus, wie die Polizei mitteilte. Aufmerksame Schüler nahmen die "alleinreisende" Dreijährige später mit auf den Pausenhof der Schule und alarmierten die Polizei.

Währenddessen hatten die besorgten Eltern ihre Tochter bereits bei den Ordnungshütern vermisst gemeldet. Die Beamten nahmen die kleine Ausreißerin auf dem Pausenhof in Obhut und brachten sie zu ihren glücklichen Eltern zurück.