DRK und Feuerwehr: Impfungen für Chefs: Hamburger Politiker sind sauer

·Lesedauer: 1 Min.

Der Impf-Ärger bei DRK und Feuerwehr: Statt Kräften im Rettungsdienst wurden Chefs auf Führungsebenen, teilweise deren Frauen und Kinder, gegen Corona geimpft (MOPO berichtete). Im Hamburger Senat und in der Opposition regt sich erheblicher Unmut. Vor allem die Linken positionieren sich klar gegen die schiefgelaufene Impf-Strategie: „Es droht ein massiver Vertrauensverlust, wenn sich Führungskräfte beim DRK oder der Feuerwehr bei übrig gebliebenen Impfdosen bedienen, während viele Menschen mit hohem Risikostatus noch sehr lange auf eine Impfung warten müssen“, so Deniz Celik, gesundheitspolitischer Sprecher der Linksfraktion. Hamburg: Impf-Chaos bei DRK und Feuerwehr – so reagiert die Politik Es sei ein „Schlag ins Gesicht“ der Rettungskräfte und Mitarbeitenden bei der Feuerwehr, die jeden Tag unter...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo