Droht der Verkehrskollaps?: Arbeiten an Elbchaussee starten – sie dauern sieben Jahre

·Lesedauer: 1 Min.

Rund 20.000 Autos fahren täglich über die Elbchaussee. Am 11. Januar starten die Sanierungsarbeiten auf der wichtigen Ost-West-Route – sie dauern sieben Jahre! Vor allem Autofahrer, aber auch Radler und Fußgänger müssen viel Geduld beweisen. Vor allem während der Pendler-Zeiten drohen Staus in Altona und Ottensen. Denn auch die Ausweichstrecken sind hoch belastet. Die abschnittweise Sanierung ist gleich aus mehreren Gründen nötig. Die Radwege sollen ausgebaut werden, die Fußwege erneuert, die Fahrbahn braucht eine Grundsanierung und dann müssen auch noch Stromkabel neu verlegt und Trinkwasser- und Gasleitungen saniert werden. Das ganze über sieben Jahre. Die CDU spricht von einem „finalen Verkehrskollaps“ für die Region. Elbchaussee: Arbeiten starten am 11. Januar Gearbeitet wird abschnittweise und es geht im Westen der Elbchaussee los: Am...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo