DS 3 Crossback: Die Elektroversion kostet 38.390 Euro (Update)

feedback@motor1.com (Roland Hildebrandt)
2019 DS 3 Crossback im Test

Alle Infos zu dem Edel-SUV mit Elektroanschluss

Alles zurück auf Anfang: DS, die Edelmarke des französischen PSA-Konzerns, hat den Reset-Knopf gedrückt. Komplett neue Autos mit absolut eigenständigem Auftritt sollen in Europa die Wende bringen. Den Anfang machte 2017 der DS 7 Crossback, im Mai 2019 folgte zwei Klassen tiefer der DS 3 Crossback. Nun sind auch die elektrifizierten Versionen DS 7 Crossback E-Tense (mit Plug-in-Hybridantrieb) und der DS 3 Crossback E-Tense (mit Elektroantrieb) bestellbar. Letztere kostet 38.390 Euro.

Der DS 3 Crossback im Test und sein Segment:

Sehen wir uns den DS 3 Crossback an: Ein großer Chromgrill, dazu ein Heck im Stil des DS 7 Crossback. Eine Finne in den hinteren Türen zitiert den bisherigen DS 3. Im Gegensatz zu diesem ist der DS 3 Crossback aber stets ein Fünftürer. Die Türgriffe sind bündig in die Karosserie eingelassen und fahren automatisch aus. Weitere Besonderheiten sind LED-Scheinwerfer und ein adaptiver Tempomat mit Lenkunterstützung. Innen gibt es ein digitales Cockpit samt 10,3-Zoll-Touchscreen auf der Mittelkonsole. Dort stechen unzählige rautenförmige Bedienelemente ins Auge.

Die Abmessungen des neuen DS 3 Crossback: 4,12 Meter Länge, 1,79 Meter Breite und 1,53 Meter Höhe und ein Radstand von 2,56 Meter. Das sind vier Zentimeter weniger als beim ungefähr gleich langen, aber deutlich höheren Citroën C3 Aircross. Ist der DS 3 Crossback dessen nobler Ableger? Nein, denn er nutzt die neue „Common Modular Platform“, kurz CMP (auch EMP1 genannt), auf der auch der neue Opel Corsa basiert. Drei Benziner, zwei Diesel und ein Elektroantrieb werden angeboten:

  Motor/Leistung Drehmoment Basispreis (Ausstattung) PureTech 100 1,2-Liter-Dreizyl./100 PS 205 Nm 23.490 Euro (Chic) PureTech 130 1,2-Liter-Dreizyl./130 PS 230 Nm 27.290 Euro (Chic) PureTech 155 Autom. 1,2-Liter-Dreizyl./155 PS 240 Nm 31.090 Euro (So Chic) BlueHDi 100 1,5-Liter-Diesel/102 PS 250 Nm 25.990 Euro (Chic) BlueHDi 130 Autom. 1,5-Liter-Diesel/130 PS 300 Nm 32.090 Euro (So Chic) E-Tense Elektromotor/136 PS 260 Nm 38.390 Euro (So Chic)

Die Elektroversion namens E-Tense sprintet in 3,3 Sekunden auf 50 km/h, nach 8,7 Sekunden ist Tempo 100 erreicht. Die Batterie hat eine Kapazität von 50 Kilowattstunden, die Reichweite liegt bei 320 Kilometer nach WLTP. Aufgeladen wird entweder mit Wechselstrom (bis 11 kW, 3-phasig, Ladedauer 5 Stunden) oder mit Gleichstrom (100 kW, Ladedauer 30 min von 0 auf 80%). Dafür gibt es einen CCS-Ladeanschluss. Der Fahrer kann zwischen drei Antriebsmodi wählen: Eco, Standard und Sport, wobei im Eco-Modus das Drehmoment begrenzt ist. Hinzu kommen zwei Rekuperationsmodi: Normal und Brake. 

Der Bestellstart für den DS 3 Crossback erfolgte schon Ende Januar 2019, die Elektroversion kann man ab sofort ordern.