Dschungelcamp nach Sexismus-Debatte bald ohne Wasserfalldusche?

In England wird über die Abschaffung der Dschungelcamp-Dusche diskutiert. (Bild: Getty Images)

Jedes Jahr kämpfen sich weibliche und männliche Dschungelcamp-Bewohner bei der RTL-Sendung “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus” vor einem Millionen-Publikum durch schlammige Prüfungen. Und danach geht es erst einmal unter die Wasserfalldusche. Doch genau die steht nun in der Kritik.

Denn aktuell diskutiert England darüber, ob die Dusche im Camp abgeschafft werden soll. Die Diskussion über Sexismus brachte die britische Journalistin Barbara Ellen vom “The Guardian” ins Rollen. In ihrer Kolumne bezieht sie sich auf die #MeToo-Debatte und schreibt: “Junge, weibliche Prominente fühlen sich geradezu genötigt, im Bikini zu dieser grauenhaften Dusche zu stapfen, um sich dort zu strecken, zu räkeln und zu biegen und sich generell so zu bewegen, als sei es ein ‘Playboy’-Shooting.”

Lesen Sie auch: Deutschland vs. Down Under: So läuft das Dschungelcamp der Aussie-Stars

Alternative zur Wasserfalldusche?

Als Alternative schlägt die Journalistin vor, sich eben nicht vor der Kamera zu waschen oder besser in einem Dschungeltümpel zu baden. Laut “The Sun” wären jedoch viele britische Fans gar nicht mit der Abschaffung einverstanden. Einige kommentierten die Debatte: “Wer sagt, dass sie es nicht aus eigenem Vergnügen machen?” und “Wirklich? Sie werden ja nicht mit vorgehaltener Waffe dazu gezwungen.”

Gewusst? Dschungelcamp: Das waren die kürzesten Auftritte

Im Dschungelcamp 2019 sind auch Daniel Hartwich und Sonja Zietlow wieder mit von der Partie. (Bild: MG RTL D / Stefan Menne)

Am 11. Januar 2019 geht die 13. Staffel der deutschen Ausgabe von “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” an den Start. Ob die Debatte auch hierzulande angekommen ist und über eine Abschaffung der Wasserfalldusche gesprochen wird? Auf Yahoo-Anfrage äußerte sich ein RTL-Sprecher: “Dies kommentieren wir nicht.” Aufklärung gibt es spätestens im neuen Jahr, wenn sich prominente Kandidaten wieder in den australischen Busch wagen.

Auch interessant: Ist das RTL-Dschungelcamp wegen Waldbränden in Gefahr?

Im Video: Kerstin Ott im Dschungelcamp? Sie hätte nichts dagegen!