DSV-Adler fliegen auf Rang drei - Österreich gewinnt

Die deutschen Skispringer haben im ersten Teamwettkampf der Saison mit Rang drei aufsteigende Form bewiesen. Markus Eisenbichler, Team-Debütant Philipp Raimund, Karl Geiger und Andreas Wellinger flogen in Zakopane eine Woche nach der enttäuschenden Vierschanzentournee mit 1144,4 Punkten souverän auf das Podest. Der Sieg ging an Österreich (1151,5) knapp vor Gastgeber Polen (1150,5).

Für Olympiasieger Österreich sorgten Daniel Tschofenig, Michael Hayböck, Manuel Fettner und Stefan Kraft für eine gelungene WM-Generalprobe im Teamspringen. Hinter Deutschland folgte der Olympia-Zweite Slowenien (1117,7) mit deutlichem Rückstand auf Rang vier.