Dua Lipa: Fühlt sich "befreit" während Arbeit an drittem Album

Dua Lipa credit:Bang Showbiz
Dua Lipa credit:Bang Showbiz

Dua Lipa verriet, dass sie sich so „befreit“ wie nie zuvor fühle, während sie an ihrem dritten Album arbeitet.

Die 'Potion'-Prominente sprach darüber, dass sie bei der Arbeit an einem Musikprojekt noch nie zuvor so sehr „die Kontrolle hatte“.

Die Sängerin erklärte in einem Interview mit 'Vogue Australia': „Während ich mein neues Album aufnehme, fühle ich mich auf eine ganz andere Weise noch viel befreiter. Und noch mehr unter Kontrolle, als ich mir das gedacht habe.“ Auf die Frage, was Freiheit für sie bedeuten würde, fügte sie gegenüber der Publikation hinzu: „Freiheit, insbesondere als eine Frau, bedeutet, die Dinge selbst in die Hand nehmen zu können, die Kontrolle über die Dinge zu haben, an die man glaubt. Wirklich eine Stimme zu haben.“ Dua hatte vor kurzem zugegeben, dass sie auf ihrem „erwachsenen“ dritten Album „keine Angst davor hatte, über die Dinge zu reden“. Die 'Levitating'-Hitmacherin enthüllte, dass der Nachfolger ihrer 'Future Nostalgia'-LP aus dem Jahr 2020 ihr bisher reifestes Album sei, wobei sie sich nicht zurückhalten würde, wenn sie darüber spricht, was ihr wichtig sei. Der Star fügte hinzu: „Ich bin definitiv erwachsen geworden. Insgesamt bin ich gereift, sei das nun klanglich oder thematisch. Es ist so, als ob ich meine Kraft entdeckte und keine Angst davor habe, über die Dinge zu sprechen. Es geht darum, zu verstehen, was ich will.“ Im März hatte die Künstlerin bekanntgegeben, dass ihr kommendes Album zu „50 Prozent fertig“ sei.