Duell am Freitagabend - Liveticker-Nachlese: Pereira-PK vor dem Würzburg-Spiel

AZ/ME

Am Freitagabend spielt der TSV 1860 zuhause gegen die Würzburger Kickers. Einen Tag vor der Partie spricht Löwen-Trainer Vitor Pereira – sehen Sie die Pressekonferenz hier im AZ-Liveticker zum Nachlesen.

München - Die Löwen haben nur drei Punkte Vorsprung auf Relegationsrang 16 – nach der 0:1-Niederlage gegen Hannover 96 am letzten Spieltag stecken die Giesinger weiter mitten im Abstiegskampf.

Jetzt empfängt der TSV 1860 die Würzburger Kickers – aktuell auf dem zwölften Tabellenplatz – in der Allianz Arena. Das Hinspiel im Oktober konnte die Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach mit 2:0 für sich entscheiden.

Am Donnerstagmittag steht TSV-Trainer Vitor Pereira den Fragen der Reporter Rede und Antwort – hier gibts den Liveticker der Pressekonferenz zum Nachlesen.

13.32 Uhr: Pressesprecherin Lil Zercher gibt noch Auskunft darüber, dass zwischen 22.000 und 24.000 Zuschauer in der Arena erwartet werden. Das wars damit von der PK, vielen Dank fürs Mitlesen und Auf Wiedersehen!

13.30 Uhr: Nochmal eine Nachfrage - zum Heimvorteil der Sechzger: "Unsere Fans sind in der letzten Zeit überragend, auch auswärts in Hannover haben sie uns bis zum Ende gepusht. Würde es von den Fans abhängen, würden wir jedes Spiel gewinnen. Ich hoffe, dass uns die Fans auch morgen wieder unterstützen und wir eine gute Kulisse haben werden."

13.26 Uhr: Jetzt spricht der Coach über den Abstiegskampf: "Ich würde mir wünschen, dass die Mannschaft auf einer anderen Position stehen würde, dann könnten wir uns mit Ruhe entwickeln. Diese Ruhe haben wir nicht. Aber wir sind gut vorbereitet hochzuklettern. Ich glaube, dass wir auch schnell auf Platz zehn springen könnten. Dafür arbeiten wir." Bisher hatte der Portugiese beim FC Porto, Olympiakos Piräus, Fenerbahce Istanbul und auch Al Ahli stets Spitzenteams: "Ich habe in der Jugend beim FC Porto angefangen, in der Zweiten Mannschaft und bei den Profis immer um den Titel gekämpft - beispielsweise auch in Arabien bei Al Ahli. Ich bin hierher gekommen, um etwas aufzubauen. Ich bin mir sicher, dass wir eine Mannschaft aufbauen können, die im nächsten Jahr um den Aufstieg mitspielen kann."

13.24 Uhr: Ein Kollege fragt nach der restriktiven Medienpolitik der Sechzger - eine Frage, die Pereira schon vor einer Woche beantwortet hatte: "Ich respektiere alle Journalisten und kann alle Themen beantworten, die über das Spiel, taktisch, technisch und aus welcher Hinsicht auch immer kommen.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen