Duell zweier EM-Top-Favoriten: Frankreich vs. England

SPORT1
Am Abend kommt es in Cesena bei der UEFA U21 EM 2019 zum Duell zweiter Titelfavoriten: Frankreich trifft auf England (U21 EM, Gruppe C, 1. Spieltag: Italien - Frankreich, ab 20.25 LIVE auf SPORT1 im Free-TV und Livestream).Beide Teams spazierten als überlegene Gruppensieger zur EM - und haben jeweils einige Akteure im Kader, denen eine große Zukunft vorausgesagt wird. (Alle Infos zur UEFA U21-EM) Franzosen mit vier BL-SpielernMit den beiden Leipzigern Ibrahima Konaté und Dayton Upamecano,  Moussa Dembéle (Celtic Glasgow) und Houssem Aouar (Olympique Lyon) stehen zahlreiche Hochkaräter im Aufgebot der Franzosen. Aouars Merkwert wird auf 45 Millionen Euro taxiert. Aouar durchlief wie Karim Benzema oder Samuel Umtiti die berühmte Kaderschmiede von Olympique Lyon, 2017 übernahm er dort die Nummer 8 von Corentin Tolisso.(Die U21-EM 2019 täglich LIVE im TV und Stream bei SPORT1, alle Highlights der Spiele auf SPORT1.de)Mit Moussa Niakhaté und Jean-Philippe Mateta stehen zudem zwei Spieler des Bundesligisten FSV Mainz 05 im Kader.  Pep-Liebling Foden im BlickpunktStar der Engländer ist Spielmacher-Talent Phil Foden von Manchester City. "Phil kann am Ball alles", sagt kein Geringerer als sein Klub-Trainer Pep Guardiola über sein größtes Juwel. 2019 verlief für den Teenager bisher wie im Traum. Im Februar wurde er Vater, im April schoss er sein erstes Premier-League-Tor, Anfang Mai wurde City Meister - und Ende Mai wurde Foden gerade einmal 19 Jahre alt.Auch James Maddison (Leicester City) und Aaron Wan-Bissaka (Crystal Palace) hätten schon A-Team-Qualitäten.Reiss Nelson von der TSG Hoffenheim ist bestens aus der Bundesliga bekannt. Erstes EM-Duell seit 2005Überraschenderweise ist es das erste Aufeinandertreffen der beiden Fußballschwergewichte bei einer U21-EM seit 2005. Damals stand ein gewisser Franck Ribery noch im Kader der Equipe Tricolore, die sich in zwei Playoff-Spielen mit 3:2 durchsetzte. Danach gingen die Wege aber auseinander.Frankreich konnte sich zuletzt sechs Mal in Folge nicht mehr für die Endrunde qualifizieren, während England aktuell im Nachwuchsbereich das Maß aller Dinge ist. Nicht umsonst kürten sich die jungen Three Lions 2017 zum U20- und U17-Weltmeister. Dazu kommt noch der Europameistertitel mit der U19 (2017).DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE So können Sie die Frankreich - England LIVE verfolgen:TV: SPORT1 Stream: SPORT1 Liveticker: SPORT1

Am Abend kommt es in Cesena bei der UEFA U21 EM 2019 zum Duell zweiter Titelfavoriten: Frankreich trifft auf England (U21 EM, Gruppe C, 1. Spieltag: Italien - Frankreich, ab 20.25 LIVE auf SPORT1 im Free-TV und Livestream).

Beide Teams spazierten als überlegene Gruppensieger zur EM - und haben jeweils einige Akteure im Kader, denen eine große Zukunft vorausgesagt wird. (Alle Infos zur UEFA U21-EM)


Franzosen mit vier BL-Spielern

Mit den beiden Leipzigern Ibrahima Konaté und Dayton Upamecano,  Moussa Dembéle (Celtic Glasgow) und Houssem Aouar (Olympique Lyon) stehen zahlreiche Hochkaräter im Aufgebot der Franzosen. Aouars Merkwert wird auf 45 Millionen Euro taxiert. Aouar durchlief wie Karim Benzema oder Samuel Umtiti die berühmte Kaderschmiede von Olympique Lyon, 2017 übernahm er dort die Nummer 8 von Corentin Tolisso.

(Die U21-EM 2019 täglich LIVE im TV und Stream bei SPORT1, alle Highlights der Spiele auf SPORT1.de)

Mit Moussa Niakhaté und Jean-Philippe Mateta stehen zudem zwei Spieler des Bundesligisten FSV Mainz 05 im Kader. 

Pep-Liebling Foden im Blickpunkt

Star der Engländer ist Spielmacher-Talent Phil Foden von Manchester City. "Phil kann am Ball alles", sagt kein Geringerer als sein Klub-Trainer Pep Guardiola über sein größtes Juwel. 2019 verlief für den Teenager bisher wie im Traum. Im Februar wurde er Vater, im April schoss er sein erstes Premier-League-Tor, Anfang Mai wurde City Meister - und Ende Mai wurde Foden gerade einmal 19 Jahre alt.


Auch James Maddison (Leicester City) und Aaron Wan-Bissaka (Crystal Palace) hätten schon A-Team-Qualitäten.

Reiss Nelson von der TSG Hoffenheim ist bestens aus der Bundesliga bekannt.

Erstes EM-Duell seit 2005

Überraschenderweise ist es das erste Aufeinandertreffen der beiden Fußballschwergewichte bei einer U21-EM seit 2005. Damals stand ein gewisser Franck Ribery noch im Kader der Equipe Tricolore, die sich in zwei Playoff-Spielen mit 3:2 durchsetzte. Danach gingen die Wege aber auseinander.


Frankreich konnte sich zuletzt sechs Mal in Folge nicht mehr für die Endrunde qualifizieren, während England aktuell im Nachwuchsbereich das Maß aller Dinge ist. Nicht umsonst kürten sich die jungen Three Lions 2017 zum U20- und U17-Weltmeister. Dazu kommt noch der Europameistertitel mit der U19 (2017).

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

So können Sie die Frankreich - England LIVE verfolgen:

TV: SPORT1
Stream: SPORT1
Liveticker: SPORT1