Easyjet-Chef Lundgren gibt Posten ab - Finanzvorstand Jarvis übernimmt ab 2025

Der Chef des britischen Billigfliegers Easyjet gibt seinen Posten ab: Johan Lundgren werde Anfang 2025 nach sieben Jahren an der Spitze des Unternehmens abtreten, teilte das Unternehmen mit. Nachfolger wird Finanzvorstand Kenton Jarvis. (JEFF PACHOUD)
Der Chef des britischen Billigfliegers Easyjet gibt seinen Posten ab: Johan Lundgren werde Anfang 2025 nach sieben Jahren an der Spitze des Unternehmens abtreten, teilte das Unternehmen mit. Nachfolger wird Finanzvorstand Kenton Jarvis. (JEFF PACHOUD)

Der Chef des britischen Billigfliegers Easyjet gibt seinen Posten ab: Johan Lundgren werde Anfang 2025 nach sieben Jahren an der Spitze des Unternehmens abtreten, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Nachfolger wird demnach der bisherige Finanzvorstand Kenton Jarvis. Er ist seit 2021 bei Easyjet und arbeitete vorher beim Reisekonzern TUI.

Noch seien im Laufe des Jahres viele Dinge zu erledigen, aber zu gegebener Zeit werde er Easyjet dann "mit einem großen Gefühl der Loyalität und des Stolzes" auf die Entwicklung des Unternehmens verlassen, erklärte Lundgren. Mit seinem Nachfolger werde er eng zusammenarbeiten, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Nach Angaben von Easyjet bleibt der Schwede noch bis zum Ende seiner offiziellen Kündigungsfrist bis Mitte Mai kommenden Jahres im Unternehmen.

Easyjet lobte vor allem Lundgrens Arbeit während der Corona-Pandemie, die dem Unternehmen wegen der Reisebeschränkungen schwer zugesetzt hatte. Aus Unternehmenskreisen verlautete weiter, dass der 57-Jährige nun eine neue Aufgabe anstrebt, Details dazu blieben zunächst unklar.

Easyjet veröffentlichte am Donnerstag auch Zahlen für das Ende März zu Ende gegangene Geschäftshalbjahr. Seinen Nettoverlust konnte das Unternehmen um 16 Prozent auf umgerechnet 300 Millionen Euro reduzieren. Der Aktienkurs des Unternehmens fiel trotzdem angesichts des angekündigten Chefwechsels und der damit verbundenen unsicheren Zukunft für Easyjet um über sieben Prozent.

hcy/pe