Eddie Murphy trauert um seinen älteren Bruder Charlie

Charlie Murphy, der ältere Bruder von Eddie Murphy, ist in einem Krankenhaus in New York gestorben

Er brachte die Menschen zum Lachen: Der Stand-up-Komiker und Schauspieler Charlie Murphy ist im Alter von 57 Jahren gestorben. Das berichtet das US-Promi-Portal "TMZ". Charlie, der ältere Bruder von Hollywoodstar Eddie Murphy (56, "Beverly Hills Cop"), litt laut seinem Manager an einer Leukämie-Erkrankung. Am Mittwochmorgen sei er in einem New Yorker Krankenhaus an den Folgen der Krankheit gestorben.

Dem Bericht zufolge kam der Tod von Eddies Bruder sehr unerwartet. Charlie habe sich einer Chemotherapie unterzogen und die Familie habe geglaubt, dass der Komiker auf dem Weg der Besserung sei. Oft habe die Familie bei ihm angerufen und er habe noch Witze darüber gemacht, dass seine Verwandten sich zu oft bei ihm melden würden. Am bekanntesten war Charlie Murphy wohl für seine Auftritte in der kultigen "Chappelle's Show" von Comedy-Kollege Dave Chappelle, für die er auch als Texter tätig war. Charlie war mit Tisha Taylor Murphy verheiratet, die 2009 an Gebärmutterhalskrebs verstarb. Der Komiker hinterlässt drei Kinder.

Foto(s): acepixs/ImageCollect

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen