EHC und FCBB - Neue Halle soll nicht Red-Bull-Arena heißen

M. Kerber/M. Koch

Bei der Hallenfrage stehen Red Bull, die Stadt München und Bayerns Basketballer vor einer Einigung. "Es sieht ganz gut aus", so Münchens OB Reiter.

München - In der Finalserie gegen die Grizzlys Wolfsburg hätte der EHC Red Bull München die Olympia-Eishalle – mehr alt als ehrwürdig –, die nur 6.142 Zuschauern Platz bietet, drei Mal ausverkaufen können. Und wer die Arena, die 1967 gebaut wurde, und dort speziell die Sanitärbereiche kennt, weiß, dass die Halle nicht nur ihre besten, sondern auch ihre guten Tage hinter sich hat.

Zum Glück ist endlich wirklich Bewegung in die Verhandlungen um den Bau einer neuen Halle (Kapazität gut 10 000 Plätze) auf dem Gelände des alten Radstadions gekommen.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen