In der Ehrhardtstraße - Stadt installiert moderne Radl-Zählstation an der Isar

AZ/ms

Die Radl-Zählstation an der Ehrhardtstraße wurde grundlegend modernisiert. Eine neue Digitalanzeige macht nun für alle Interessierten deutlich, wie viele Radler pro Tag am Deutschen Museum vorbeifahren.

Isarvorstadt - Jetzt, wos wieder wärmer wird, schwingen sich wieder etliche Münchner auf ihre Radl. Vor allem entlang der Isar sausen Tag für Tag etliche Radfahrer entlang. An einem der Fahrrad-"Hotspots" in München hat die Stadt nun eine moderne Zählstele errichtet, die genau zeigt, wie viele Radler täglich und im gesamten Jahr an dieser Stelle fahren. Konkret handelt es sich um die Erhardtstraße – die Zählstation befindet sich am Radweg zwischen der Ludwigs- und Boschbrücke, direkt beim Deutschen Museum und gegenüber des Deutschen Patentamts.

Ein Digitaldisplay zeigt an, wie viele Radler an der Stele vorbeifahren – und das in beide Richtungen, bei jedem Wetter und zu jeder Uhrzeit. Auch Fahrradfahrer, die nebeneinander unterwegs sind, werden einzeln erfasst. Die Station in der Ehrhardtstraße ist die sechste Dauerzählstelle für den Radverkehr im Münchner Stadtgebiet.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen