Nach Ehrung der Queen vor britischem Konsulat: Mann in Hongkong verhaftet

Am Montag ist ein Mann in Hongkong wegen angeblicher Aufwiegelung verhaftet worden, nachdem er vor dem britischen Konsulat die verstorbene Queen Elizabeth II. mit Liedern geehrt hatte. Der 43-Jährige spielte auf der Mundharmonika unter anderem die pro-demokratische Hymne „Glory to Hong Kong", während die Menge sang. Bis 1997 war die Monarchin das Staatsoberhaupt der ehemaligen britischen Kolonie.