Ein Lächeln zum Abschied: Das letzte offizielle Foto von Queen Elizabeth II.

·Freie Autorin

Viele Fotos der Queen gehen aktuell um die Welt, doch viele Augen richten sich vor allem auf eines, das am Dienstag bei ihrem Treffen mit Liz Truss entstanden war. Es gilt als letztes offizielles Bild der verstorbenen Königin.

"Gebrechlich" aber "gutgelaunt": Das letzte Foto von Queen Elizabeth ist bezeichnend für die Herrschaft der Königin. (Bild: Jane Barlow - WPA Pool/Getty Images)
"Gebrechlich" aber "gutgelaunt": Das letzte Foto von Queen Elizabeth ist bezeichnend für die Herrschaft der Königin. (Bild: Jane Barlow - WPA Pool/Getty Images)

Nur zwei Tage vor ihrem Tod im Alter von 96 Jahren hatte Queen Elizabeth II. noch einen arbeitsreichen Tag, an dem sie unter anderem die neue Premierministerin Liz Truss - der bereits 15. Premier während ihrer 70-jährigen Zeit auf dem Thron - empfing, um diese mit einer Regierungsbildung zu beauftragen. Zu diesem Anlass entstand das letzte offizielle Foto der Monarchin, das in vielerlei Hinsicht bezeichnend für die stoische Königin war.

Denn obwohl sie einen Stock braucht, um sich zu stützen und bereits gebrechlicher wirkt, als man sie Zeit ihres Lebens gesehen hat, lässt sie sich jenseits von diesen körperlichen Merkmalen kaum etwas von ihrer angeschlagenen Gesundheit anmerken, sondern setzt ein freundliches Lächeln auf.

Gebrechlich, aber gutgelaunt: So präsentierte sich die Queen bei ihrem letzten Termin

Diesen Eindruck bestätigt auch die Fotografin des Bildes. Aufgenommen wurde es von Jane Barlow von der Press Association, die nach Balmoral geschickt wurde, um das Treffen von Königin und Premierministerin festzuhalten. Im Gespräch mit "Sky News" beschreibt sie die Queen zum Zeitpunkt des Fotos als "gebrechlich", aber "in guter Laune".

Hommage an ihren Humor: Die lustigsten Momente mit Queen Elizabeth II.

Für Barlow war es eine Ehre, die Königin bei ihrem Treffen mit der Premierministerin fotografieren zu dürfen, "aber für mich war das beste Bild das, das ich von ihr alleine machen durfte. Und jetzt hat es offensichtlich eine vollkommen neue Bedeutung", fügt sie hinzu.

Queen Elizabeth hatte am Dienstag die neue Premierministerin Liz Truss empfangen (Bild: Jane Barlow - WPA Pool/Getty Images)
Queen Elizabeth hatte am Dienstag die neue Premierministerin Liz Truss empfangen - für deren anschließendes Gespräch musste die Fotografin den Raum verlassen. (Bild: Jane Barlow - WPA Pool/Getty Images)

In bester britischer Manier hätten die beiden sich über das Wetter unterhalten, das zu dem Zeitpunkt trist gewesen war - doch die Stimmung der Queen selbst habe in Kontrast dazu gestanden, wie Barlow erklärt: "Ich habe viele Lächeln von ihr bekommen."

Stoisch und tadellos bis zum Ende

Nicht nur die Queen selbst war professionell und ausgeglichen wie immer, auch die Kulisse in ihrem geliebten Schloss Balmoral in Schottland war tadellos, mit einem Kaminfeuer, das hinter der Queen brannte, und frischen Blumen, die perfekt auf die pastellfarbene Einrichtung abgestimmt waren.

Galerie: So trauert die Welt um Queen Elizabeth II.

Bis zuletzt hat die Queen sich nichts anmerken lassen und ihrem Volk eine makellose Front präsentiert. Zwei Tage nach der Entstehung ihres letzten Fotos, am 08. September 2022, verstarb sie schließlich "friedlich", wie es in der offiziellen Mitteilung des Buckingham Palasts hieß.

Banner Queen. (Bild: Yahoo/Getty Images)
Banner Queen. (Bild: Yahoo/Getty Images)