Ein Mann, 2 Frauen: US-Paar lebt polyamorös

Kamala Devi (r.) und Michael McClure (M.) führen eine Dreiecksbeziehung mit dieser blonden Frau (l.). (Screenshot: Facebook)


Kamala Devi und Michael McClure sind seit zwölf Jahren verheiratet. Von ewiger Treue im althergebrachten Sinne hält das Pärchen aus San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien nichts. Sie teilen nicht nur Haus und Bett, sondern auch die Erziehung ihres sechsjährigen Sohnes mit einer anderen Frau.

Sowohl in Deutschland als auch in den USA werden mehr als die Hälfte aller Ehen mittlerweile geschieden. Fragt man Kamala Devi und Michael McClure ist die klassische Zweierbeziehung, die auf gegenseitiger Treue basiert und lebenslang ausgelegt ist, sowieso am Ende. Die beiden US-Amerikaner sind große Verfechter der Polyamorie. Mit anderen Worten: Sie haben neben ihrer Ehe Beziehungen zu anderen Frauen und Männern, immer mit dem Einverständnis des jeweils anderen. Aktuell lebt das Paar aus San Diego mit einer weiteren Frau zusammen und schildert in einem Interview mit dem US-Sender ABC seine Erfahrungen in der ungewöhnlichen Konstellation.

Lesen Sie auch: Schlechter Scherz wird zum Eigentor

„Seit wir zusammenleben, sind wir wesentlich fitter. Es hat mein Leben verbessert“, sagte Devi vor der Fernsehkamera. „Und deinen Hintern“, ergänzte ihr Ehemann lachend. Er war es auch, der die Dritte im Bunde im Urlaub kennengelernt hatte. Devi hatte kein Problem mit seinem Flirt und stimmte später sofort zu, als die bisexuelle Frau mit in ihr Haus ziehen wollte. Nun leben sie seit sechs Monaten zu viert unter einem Dach: die 38-jährige Devi, ihr 49-jähriger Ehemann, der gemeinsame sechsjährige Sohn Devin und die 27-jährige Zweitfrau.


Das Liebesdreieck endet nicht an der Bettkante. Die Drei kümmern sich auch gemeinsam um den Haushalt – und die Erziehung von Devin. „Er weiß, was Polyamorie bedeutet, auch, wenn er noch nicht weiß, was Sex ist“, erklärte McClure im Gespräch mit ABC. Der Sechsjährige selbst sagte im Interview, er sei dankbar für sein liebevolles Zuhause. Bedenken, ihr Sohn könne die ungewöhnliche Beziehungsform seiner Eltern spätestens im Teenager-Alter hinterfragen, hat das Paar nicht. „Bis dahin wird Polyamorie die Ehe abgelöst haben. Es ist jetzt schon sehr weit verbreitet, es spricht nur niemand darüber“, sagte McClure.

Lesen Sie auch: Paar muss Geldstrafe für Oralsex im Flugzeug zahlen

Das Ehepaar spricht in YouTube-Videos und bei Facebook offen über seine sexuellen Erfahrungen. „Wir haben drei Regeln: sicherer Sex, kein Drama und Ehrlichkeit“, erklärt Devi das Geheimnis ihrer Beziehungsform im ABC-Interview. Die ausgebildete Sexualtherapeutin und ihr Ehemann planen, ihr Liebesgeflecht noch zu erweitern – und eines schönen Tages mit allen Partnern ein ganzes Hotel zu füllen.

Sehen Sie auch: