Ein Märchen endet – beim Bachelor

Mila Lemke
Freie Autorin
Christina bekommt endlich ihr ersehntes Einzeldate und genießt die Stunden mit Andrej bei einem Abendessen am Strand. (Alle Episoden von “Der Bachelor” bei TVNOW: www.tv.now.de”) Foto: TVNOW

„Für zwei Frauen endet heute das Abenteuer Bachelor“ tönt die Off-Stimme in der Nacht der Rosen. Noch zehn Frauen stehen aufgereiht um die Couch. Ist das etwa das letzte große Abenteuer unserer Zeit? Ein Märchen fernab von Bürojobs und Alltag? Was sagen die Ladies dazu? Mit dem Rauswurf kommt bei manchen die ernüchternde Erkenntnis – jedenfalls bei Christina. „Was für ein Blabla“, meint die 30-Jährige und fasst damit alle bisherigen Folgen des Bachelors in nur einem Satz treffend zusammen. Eigentlich wäre damit alles gesagt – doch warum erwachte Christina eigentlich aus ihrem Märchentraum so abrupt?

Endstation

Es waren einmal ein Mann und 20 Frauen. Sie alle wollten ihn besser kennen lernen – auch Christina. Und eigentlich schien für die 30-Jährige alles perfekt zu sein. Schon in der ersten Folge bekam sie eine Rose. Im Gruppendate ritt die Reiterin neben Andrej am Strand entlang – zwar noch mit vier anderen Frauen, es war aber trotzdem schön.

Jetzt endlich bekommt sie nach geduldigen Warten ihr Einzeldate. Auch das ist perfekt. Ein Tisch direkt am Meer, Sushi, Wein und Kerzen. „Wenn ich nach meinem schönsten Date gefragt werde, dann kann ich jetzt Mexico sagen“, meint sie. Als sie den Bachelor fragt, auf welche Art von Frau er steht, macht sie hinter jeder Aussage einen Hacken. Sie ist begeistert: „Es kann ja nicht sein, dass ich erst zu so einem Format gehen muss, um einen richtigen Mann kennen zu lernen.“

Doch dann kam die schockierende Nachricht. Christina wurde
abserviert. Andrej gab ihr keine Rose. Die 30-Jährige ist frustriert. Beim Abschied sagt sie zu Andrej: „Schade, dass ich mich so in dir getäuscht habe.“ Und schimpft weiter: “Das ist krank.” Und wie steht Märchenprinz Andrej dazu? Der wundert sich. „Wenn es trotz Candel-Light-Dinner nicht knistert, wann dann“, meint er.

Abgesehen von Christina mussten zu Beginn der Folge noch Cecilia und in der Nacht der Rosen Ernestine die Ladies Villa verlassen. Ernestines Beteuerungen, dass man mit ihr auch Spaß haben kann, halfen nichts.

Wo wartet nur der Richtige?

Andrej war wohl doch nicht der Richtige. Aber wie muss ein Märchenprinz überhaupt sein? In ihren letzten Beziehungen mangelte es Christina an Aufmerksamkeit. „Ich muss das Gefühl haben, dass der Mann nur mir gehört“, sagte sie. Vielleicht sollte sie doch im Fernsehen weiter suchen – nur nicht in RTL Shows, sondern in Disney Zeichentrickfilmen.

Oder wie wäre es mit Jemandem von der RTL Crew? Zum Beispiel mit Jemandem, der beim Aufbau des Candel-Light-Dinners tatsächlich mitgeholfen hat. Das wäre für RTL jedenfalls eine wunderbare Schlagzeile gewesen: Bachelorkandidatin brennt mit Kameramann durch.

Zwischen Stefanie und Andrej knistert es und die beiden küssen sich. (Alle Episoden von “Der Bachelor” bei TVNOW: www.tv.now.de”) Foto: TVNOW

Mit Feingefühl

Bisher gab es jedenfalls noch keine echten Überraschungen, es kam zu keinen bösen Streitereien. RTL versucht deshalb verzweifelt jeden noch so kleinen Seitenhieb vor die Linse zu bekommen.

Beispiel: Als der Bachelor zwei Tage mit Steffi in La Paz verbringt, ist Jenny – die Frau, die Andrej bereits geküsst hat – angespannt. Die meint zu Vanessa: „Ich habe Angst, ihn irgendwann nicht mehr so nah ranzulassen. Mit Eva hat er gekuschelt, mit Steffi jetzt bestimmt auch, mich hat er geküsst.“ Und was macht RTL? Blendet Nadine mit den Worten ein: „Eine gewisse Person dreht schon wieder am Rad“. Vergangene Folge gab es zwischen den beiden Reibereien, doch jetzt reißen sie sich zusammen. Schade, dass die Kickboxerin Isabell freiwillig ging. Sie hätte die Gruppe aufgemischt.

Steffi und Andrej küssen sich dann auch bei ihrem Einzeldate. Oder besser gesagt: knutschen die Nacht durch. Und das ohne RTL Kameras. Dürfen die das überhaupt? Und wie geht es Jenny dabei? Andrej fragt in der Nacht der Rosen nach, warum sie seltener lacht und seinen Blicken ausweicht. „Wenn man einen Mann gut findet und da drückt eine andere Frau ihm ihre Brüste in Gesicht, braucht der sich über meine Blicke nicht zu wundern“, meint diese in die Kamera. Jade und Andrej haben auf der Poolparty gerauft. Und Jade ist auch noch diejenige, die letzte Folge zu Jenny meinte, dass sie ihre Fresse nicht mehr sehen kann.

Als Jenny dem Bachelor dann erzählt, dass ein paar Mädchen schlecht über sie gesprochen haben und er in die Kamera meint „Sie soll sich nicht so mitnehmen lassen, weil das nicht vermeidbar ist“, fragt man sich ob er das Feingefühl eines Kleinkindes besitzt. Letzte Folge sagte er noch, er kann es gar nicht leiden, wenn Frauen lästern. Ob sich da Jennys Traum vom Märchen nicht in einen Albtraum verwandelt?

Wie es weitergeht, erfahren Sie nächsten Mittwoch um 20.15 bei RTL.