Polizei Hamburg: Kriminalitäts-Zahlen für 2019 vorgestellt – mit guter Nachricht

Die Aufklärungsquote steigt, die Zahl der erfassten Delikte geht zurück. Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) kann wenige Wochen vor der Bürgerschaftswahl mit guten Nachrichten für die Stadt aufwarten. Er stellte jetzt die Kriminalitätsstatistik für 2019 vor. Grote: „Das Risiko, in Hamburg Opfer einer Straftat zu werden, war so gering wie seit 1979 nicht mehr“.

Besonders zufrieden ist die Polizei mit dem Rückgang bei Einbrüchen, aufgebrochenen und gestohlenen Autos und im Bereich Körperverletzung. Innensenator Andy Grote: „Die Hamburger können verdammt stolz auf ihre Polizei sein. Das Leben in unserer Stadt wird von Jahr zu Jahr sicherer.“ Und das sei eine Tendenz seit vier Jahren. Hier die Zahlen zu ausgewählten Bereichen:

Kriminalitätsstatistik 2019: Weniger Wohnungseinbrüche 

Obwohl es gerade wegen der dunklen Jahreszeit wieder zu besonders vielen Einbrüchen kommt, ist die Zahl übers Jahr gesehen erneut gesunken. 2019 wurden 6,3 Prozent weniger Wohnungseinbrüche registriert als 2018. Die Zahlen sind so niedrig wie seit 45 Jahren nicht. Ein Beispiel aus der Statistik: 1993 lag die Zahl der...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo