Einbrecher mit 78 gestohlenen Katalysatoren an niederländischer Grenze verhaftet

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht (AFP/Ina FASSBENDER) (Ina FASSBENDER)

An der deutsch-niederländischen Grenze ist der Polizei ein gesuchter Einbrecher mit 78 gestohlenen Katalysatoren im Kofferraum ins Netz gegangen. Ein grenzüberschreitendes Team überprüfte den 35-jährigen rumänischen Staatsbürger am Mittwoch auf der Autobahn 40 an der Anschlussstelle Straelen, wie die Bundespolizei in Sankt Augustin am Donnerstag mitteilte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Reisende zur Festnahme ausgeschrieben war und wegen Einbruchsdiebstahls nach Luxemburg ausgeliefert werden sollte.

Bei der Kontrolle seines in Offenbach zugelassenen Autos entdeckte die Polizei schließlich die Katalysatoren, über die der Mann sagte, diese von einem Freund in Belgien gekauft zu haben. Einen Kaufbeleg habe er jedoch nicht vorlegen können. Bei weiteren Ermittlungen stellte sich den Angaben zufolge heraus, dass auch der moldauische Führerschein des Manns gefälscht war. Der 35-Jährige kam in Untersuchungshaft.

ruh/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.