Eine Frau postet ein Bild von einer Tür - und alle raten ihr, sofort umzuziehen

Eigentlich wollte eine Mutter aus Australien nur Deko-Tipps, als sie ein Foto der seltsamen Tür im Kinderzimmer ihres neuen Hauses auf Facebook postete. Was sie stattdessen bekam, waren panische Appelle, sofort eine neue Bleibe zu finden.

Türen sind eine beliebte Horrorfilm-Trope, weshalb einige Facebook-User nun ins Schwitzen kamen (Symbolbild: Getty Images)

Taylor Anne aus Australien war gerade erst in ein neues Mietshaus eingezogen und stieß bei der Einrichtung auf ein Problem: Sie hatte keine Ahnung, was sie mit der etwas unansehnlichen Tür anstellen sollte, die sich mitten in der Wand des Zimmers ihrer Tochter befand.

Stoff für Albträume: Menschen zeigen auf Twitter die gruseligsten Dinge, die sie besitzen

Weil ihr keine Lösungen einfielen, wandte sie sich an eine Facebook-Gruppe, in der sich findige Deko-Experten über derartige Fragen austauschen. “Wir sind vor Kurzem umgezogen, und im Zimmer meiner Tochter ist diese unheimliche Tür, die unter das Dach über den Erdgeschossräumen führt. Hat jemand Ideen, wie ich sie dekorieren kann, damit sie hübscher aussieht?”

Zugegeben: Ein wenig unheimlich sieht diese Tür tatsächlich aus (Bild: Facebook/Taylor Anne)

“Wie im Horrorfilm!”

Mehr als 1.300 Kommentare sammelten sich unter ihrer Anfrage - doch nur ein Teil davon beschäftigte sich mit ihrer tatsächlichen Anfrage. Der Rest waren eindringliche Appelle von Horrorfilm-affinen Usern, das Haus zu verlassen. Denn die fühlten sich bei dem Anblick der wunderlichen Tür sehr an derartige Filme erinnert.

“Oh nein! Zieht um! Ich bin sicher, diesen Film habe ich gesehen... und der geht nicht gut aus”, hieß es in den Kommentaren. Und: “Oh Gott, das würde ich fertigmachen. Ich würde die ganze Nacht wachliegen und darauf warten, dass der Geist aus ‘The Grudge’ da rauskommt.”

Müpolash: Ikea entwickelt Nonsens-Produkt, um einen Internetrekord aufzustellen

“Das ist wie in einem Horrorfilm! Ich würde die Tür verriegeln und wegrennen”, riet ein User. “Das erinnert mich an ‘Pans Labyrinth’”, schrieb ein weiterer. Und ein anderer sagte: “Ich habe zu viele Horrorfilme gesehen, um dort wohnen zu können.”

Ein paar Deko-Tipps gab es auch

Tatsächlich sind nicht nur gruselige Türen eine beliebte Horrorfilm-Trope, sondern auch die Konstellation fürsorgliche Mutter/ geplagtes Kind/ übernatürliches Wesen, das erst Kind und dann Mutter heimsucht.

Ungeachtet dessen ließen sich nicht alle User aus der Fassung bringen, und so erhielt Taylor Anne dann noch ein paar weitere Tipps außer haufenweise Balken und Vorhängeschlösser. So schlugen einige einen hübschen Wandteppich vor. Eine besonders kreative Idee sah vor, die Front eines Kleiderschranks um die Tür zu befestigen, damit sie aussehen würde wie der Eingang zu der Fantasie-Welt Narnia aus dem berühmten Kinderbuch. Auch ein großer Bilderrahmen und das Anbringen von Fotos auf der Tür wurde empfohlen.

Wenn sich die Mutter also nicht doch dazu entschlossen hat, ihre Kinder vor imaginären Film-Monstern in Sicherheit zu bringen, dürfte sie ausreichende Inspiration erhalten haben.