Eine Million Dollar für Messis Tränen-Taschentuch

·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

In Paris werden bereits tausende Messi-Trikots verkauft. Doch in Barcelona weint man dem Superstar noch hinterher und bietet nun ein Messi-Andenken ganz anderer Art an.

Hier schnäuzt sich Messi bei seinem Abschied in ein Taschentuch, das dadurch extrem aufgewertet wurde. (Bild: REUTERS/Albert Gea)
Hier schnäuzt sich Messi bei seinem Abschied in ein Taschentuch, das dadurch extrem aufgewertet wurde. (Bild: REUTERS/Albert Gea)

Trotz des langen Vorlaufs war der Abschied von Lionel Messi aus Barcelona für viele Anhänger ein echter Schock. Irgendwie schien es kaum vorstellbar, den argentinischen Fußballstar in einem anderen Trikot als dem des FC Barcelona auflaufen zu sehen. Doch als die Verlängerung seines Vertrages kurz bevor stand, kam alles anders. Die spanische Liga schritt ein, verbot den neuen Vertrag und Messi wurde ablösefrei an PSG abgegeben. 

Tränen des Abschieds

Von den Fans im Camp Nou konnte sich der 34-Jährige nicht mehr ordentlich verabschieden. Doch immerhin gab es eine letzte Pressekonferenz. Und Messi, der als Teenager nach Barcelona gekommen und dort zum Weltstar mit unzähligen Titeln gereift war, wurde von seinen Emotionen überwältigt. Seine Frau Antonela Rocuzzo reichte ihm ein Taschentuch, um seine Tränen zu trocknen, als er beteuerte, was ihm der Club und die Zeit in Barcelona bedeutete. Die Bilder von dem weinenden Star gingen um die Welt.

Doch der Auftritt des Taschentuchs scheint damit noch nicht beendet zu sein. Denn einige Tage nach der Pressekonferenz am 8. August tauchte das Papiertaschentuch plötzlich wieder auf. Eine anonyme Person will es aus dem Mülleimer geklaubt haben, schrieb Gulf Today

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Allerdings nicht, um es als privates Souvenir zu behalten. Denn der findige Taschentuch-Dieb stellte die Reliquie auf einem Portal für Sportmemorabilia online. Seine Preisvorstellung für das einmalige Stück: eine Millionen US-Dollar (umgerechnet 850.000 Euro). Screenshots des Angebots gehen seitdem in den sozialen Medien viral.

DNA im Taschentuch

Bisher scheint sich noch kein Käufer für das Taschentuch auf der Website Meikeduo gefunden zu haben. Dabei wird das Stück sogar angeteasert mit dem Versprechen, es trage "Messis DNA" in sich. Ob sich ein Käufer wirklich erhoffen könnte, daraus einen Messi-Klon zu züchten, ist wissenschaftlich eher fragwürdig. Zumindest zeigt das dreiste Angebot wieder einmal, was für eine einzigartige Stellung Messi immer noch in der Fußballwelt einnimmt.

Erinnerungen werden wach: "Österreichs Messi" feiert historisches Barca-Debüt

Mit Spannung erwarten die Fans dann auch seinen ersten Auftritt im PSG-Dress. Bisher ist sein neuer Club auch ohne ihn erfolgreich und steht mit drei Siegen aus drei Spielen an der Spitze der Ligue 1. Am kommenden Sonntag gegen Stade Reims könnte es dann soweit sein und Messi zum ersten Mal seit 21 Jahren in einem anderen Trikot, als dem argentinischen oder dem des FC Barcelona auflaufen. 

VIDEO: Mega-Deal für Messi: So viel verdient er bei PSG

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.