Einfacher geht’s nicht: TikToker lieben diese Zitronenpasta

Sauer macht lustig und Nudeln machen immer glücklich – kein Wunder also, dass diese beiden Zutaten die perfekte Kombi für das neue Lieblingsgericht der Foodies auf TikTok sind.

Nudeln Pasta Spaghetti
Du hast auch immer nur Pasta im Kopf? Kein Wunder, ist es doch eines der beliebtesten Lebensmittel, rund 8 Kilogramm Nudeln isst jeder Deutsche im Durchschnitt pro Jahr. (Bild: Getty Images)

"Manchmal sollte man sich statt Sorgen lieber Nudeln machen." Das können wir durchaus bestätigen, denn: Keine Pasta ist auch keine Lösung. Aber mal im Ernst, nichts lässt sich so vielfältig zubereiten wie Farfalle, Spaghetti, Penne, Orecchiette, Fussili… Nudeln sind wohl die vielseitigste, beliebteste und bekannteste Speise, die weit über die Grenzen Italiens nahezu auf der ganzen Welt auf den Tisch kommt.

"Das Leben ist eine Mischung aus Magie und Pasta!" (Federico Fellini, italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor)

Egal, ob ganz simpel mit Tomatensauce, als Lasagne, gefüllte Canneloni, vegetarisch, al Ragù mit Kalbfleisch oder als vegane Variante – für jede Nudelsorte gibt es das passende Rezept, denn: Welche Pasta mit welcher Sauce kombiniert wird, ist keineswegs egal.

Welche Pasta zu welcher Sauce?

Die Grundregel: Je dicker und stückiger die Sauce, desto dicker und breiter sollten die Nudeln sein. Zu schweren Saucen wie einer Bolognese passen beispielsweise Papardelle oder Tagliatelle, dünne Spaghetti funktionieren gut mit leichten oder öligen Saucen.

Zitronenpasta – das Lieblingsgericht auf TikTok

Unter dem Namen mammaculinaria teilt Claudia Arrabito auf TikTok köstliche Rezepte – und eines davon kommt bei den Foodies im Netz besonders gut an: Mit über 350.000 Views sind die Capellini al limone das unangefochtene Lieblingsgericht. Nachvollziehbar, denn oft sind die ganz einfachen Dinge die besten!

Schmeck wie bei Ikea: So bereitest du Köttbullar ganz einfach in 5 Schritten zu

Für einige Follower:innen wirkt die Kombination aus Spaghetti und Zitronen erstmal gewöhnungsbedürftig: "Ich liebe Zitronen und auch Spaghetti, aber in der Kombi habe ich es noch nie gegessen", kommentiert eine Userin. "Oh mein Gott, sieht das lecker aus! Das Beste: Ich kann es auch in vegan total einfach nachkochen. Danke", freut sich eine andere.

Wem nun auch das Wasser im Mund zusammenläuft bei dem Gedanken an cremige Zitronenpasta – hier erklärt Claudia Arrabito wie's geht:

So wird Pasta richtig gekocht

Die Nudeln benötigen ausreichend Platz und Wasser, damit sie nicht zusammenkleben; der Topf sollte also groß genug sein. Das Wasser wird gesalzen, glaubt man den Italienern, dann müsse das Nudelwasser genauso salzig sein wie das Meer.

Zwei wichtige Tipps

  • Erstens: Kein Öl ins kochende Wasser, bitte! Um die Nudeln am Zusammenkleben zu hindern, lieber nach dem Abgießen einen Schuss Öl dazu geben.

  • Zweitens: Damit die Sauce schön sämig wird, einen Teil des Nudelwassers zum Binden dazu geben – dank der Stärke kann die Sauce besser an der Pasta haften.

VIDEO: Nudeln kochen – wann das Salz ins Wasser kommt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.