Einheitswippe: Gebt uns endlich unser Denkmal!

Das Mahnmal für den Mauerfall ist längst beschlossen. Doch es wird bewusst verzögert.

An dem geplanten deutschen Einheits- und Freiheitsdenkmal ist bisher so viel Kritik geübt worden, dass man es schon allein deshalb unbedingt haben möchte. Das Denkmal ist als 50 Meter lange und 18 Meter breite Schale geplant, für die ein hübsch schimmernder Goldton vorgesehen ist. Sie soll begehbar sein und durch die Menschen, die sich an ihren Ende verteilen, in Bewegung versetzt werden. Kleine und nicht allzu abrupte Bewegungen, wir sind hier ja in Deutschland. Dennoch klingt es so, als könne die Sache Spaß machen. Vermutlich wird es ein Ort sein, an dem die Touristen besonders gerne Fotos  machen. Selfies gar!

Kritik am "Kitsch"

Erinnerungskultur, die Spaß macht, ruft natürlich  Misstrauen hervor. Es hat daher von Anfang an großen Widerspruch gegen die Einheitswippe gegeben,...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen