Einjähriger verbrennt sich auf Spielplatz in Hannover an glühender Grillkohle

Ein Einjähriger hat auf einem Spielplatz in Hannover in glühende Grillkohle gegriffen und sich dadurch schwerste Verbrennungen an der Hand zugezogen. Wie die Polizei in der niedersächsischen Landeshauptstadt am Mittwoch mitteilte, war der Junge am Montagvormittag mit seiner Mutter unterwegs. Offenbar war die Kohle zuvor illegal entsorgt worden.

Nach Angaben der Beamtinnen und Beamten lagen die noch glühenden Briketts auf einer Rasenfläche, wo sie das Kind fand und hineinfasste. Mit Verbrennungen vierten Grades an der Hand wurde der Junge in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und sammelt Zeugenhinweise.

bro/cfm