Einkaufsmanagerindex strebt nach Höherem

Dem Forschungsinstitut IHS Markit zufolge war der Einkaufsmanagerindex im Euroraum im April so hoch wie seit sechs Jahren nicht mehr. Im März lag der Wert bei 56,4, im April waren es 56,8. Zahlen über 50 deuten auf eine wachsende Produktion hin.

Gemäß den an der Befragung teilnehmenden Unternehmen waren unter anderem erhebliche Zuwächse bei der Fertigung und gut gefüllte Auftragsbücher zu verzeichnen.

Der Einkaufsmanagerindex ist ein Indikator für die wirtschaftliche Entwicklung.

At 56.8 in April, up from 56.4, #Eurozone Composite Output Index signals 46th successive rise in activity. https://t.co/awPQhWlnaZ pic.twitter.com/Jv4UEqwxFi— Markit Economics (@MarkitEconomics) 4 de maig de 2017

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen