Einsatz am Rheinauhafen: Mann wird aus Wasser geborgen und stirbt im Krankenwagen

Löschfahrzeuge, Taucher und ein Hubschrauber waren im Einsatz.

Die Feuerwehr Köln hat am Samstagmorgen eine Person leblos aus dem Rheinauhafen geborgen worden. Trotz sofortiger Reanimation durch Rettungskräfte und Notarzt starb der Mann noch im Rettungswagen.

Ein Zeuge hatte die Feuerwehr alarmiert, nachdem die Person im Wasser verschwunden war. Mehrere Löschfahrzeuge inklusive einer Tauchergruppe, das Lösch- und Rettungsboot sowie der Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Die Rettungskräfte fanden zunächst die Kleidung des Schwimmers auf Höhe des Schokoladenmuseums an der Hafenkante. Gegen 8:40 Uhr wurde er dann leblos unter Wasser gefunden. Ob es sich um einen Suizid oder Leichtsinn handelt, ist nicht bekannt.

Der Zeuge erlitt einen Schock und wird derzeit in einer Klinik seelsorgerisch betreut. (red)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen