Nach Einsatz an Schule: Polizeichef entschuldigt sich bei schwarzem Lehrer

·Lesedauer: 1 Min.

Die Polizei hielt ihn für einen Einbrecher – dabei ist Philip Oprong' Spenner Lehrer an der Stadtteilschule Am Heidberg! Der MOPO-Artikel über den Großeinsatz an der Schule in Langenhorn hat für enormes Aufsehen gesorgt. Jetzt hat sich die Polizei bei Spenner entschuldigt. Der Vorfall an der Schule liegt schon zwei Monate zurück. Eine Jugendliche hatte der Polizei an einem Sonntag gemeldet, ein „schwarzer, maskierter Mann“ sei in die Schule eingebrochen. 15 bewaffnete Beamte kontrollierten daraufhin Lehrer Spenner und ließen sich auch dann nicht überzeugen, als der 42-Jährige Schlüssel und Ausweis vorzeigte. Spenner, der gebürtig aus Kenia stammt, fühlt sich diskriminiert. „Ich hatte keine Maske auf. Meine schwarze Hautfarbe ist keine Maske.“ Alltagsrassismus in Hamburg: „Der Polizeichef hat sich bei mir entschuldigt“ Spenner wandte sich an die Beschwerdestelle der Polizei – doch nichts geschah. Erst als die MOPO über...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo