Einzigartig oder furchtbar? An diesem Brautkleid scheiden sich die Geister

Anna Rinderspacher
Freie Journalistin

Das perfekte Brautkleid zu finden, kann manchmal wie ein Sechser im Lotto erscheinen. Umso frustrierender ist es, wenn einem Freunde und Verwandte die Entscheidung schlechtreden wollen. Im Fall der folgenden Braut zog das Kleid jedoch besonders viel Häme auf sich, denn: Es sieht so aus als hätte jemand literweise Kaffee darüber verschüttet.

Traumkleid oder Alptraumkleid? (Bild: Facebook/that's it i'm wedding shaming)

Viele Frauen träumen von klein auf von ihrem Hochzeitstag. Sie malen sich aus, wie sie zum Altar schreiten, welche Blumen ihren Strauß schmücken sollen und natürlich: in welchem umwerfend schönen Kleid sie den Bund der Ehe eingehen wollen.

Aber jede Braut ist anders und entsprechend unterscheidet sich auch die Vorstellung davon, was ein schönes Kleid ausmacht, von Frau zu Frau. Das zeigt auch der kuriose Fall einer Braut, die sich Hals über Kopf in ein Kleid verliebt hat, das augenscheinlich von einem riesigen Kaffeefleck geziert wird.

Eine Freundin der Braut teilte Bilder von dem außergewöhnlichen Gewand in der Facebook-Gruppe “That’s it I’m Wedding Shaming“. Dort können genervte Hochzeitsgäste ihrem Unmut über die Organisation der Feierlichkeiten Luft machen. Wie die Webseite “Metro“ berichtet, schrieb die Freundin der besagten Braut: “Alles was ich sehe, wenn ich das Kleid anschaue, ist ein riesiger Kaffeefleck“. Offenbar hat die Redaktion sich Zugang zu der Facebook-Gruppe verschafft, der man nur auf Anfrage beitreten kann.

Mode-Recycling: Teenager trägt Brautkleid der Mutter zum Abschlussball, um Geld zu sparen

Trotz der Kritik ist die Braut mit ihrem Kleid zufrieden. (Bild: Facebook/that's it i'm wedding shaming)

“Ekelhaft“: Brautkleid erntet viel Kritik auf Facebook

Und das sei noch nicht mal das schärfste Urteil gewesen, das über das Kleid gefällt wurde: “Das Kleid sitzt zwar sehr gut, aber der Fleck lässt es aussehen wie einen riesigen Tampon“, kommentierte ein Mitglied der Gruppe angeblich. Ein anderer User soll zugestimmt haben: “Vorne Kaffee, hinten Periode, wer zur Hölle war der Ansicht, dass dieses Kleid eine gute Idee sei?“

“Ich verstehe sie einfach nicht“, schrieb ein anderes Mitglied. “Ekelhaft“, fand ein weiteres.

Die Braut hingegen schien sich an dem großen braunen Fleck nicht zu stören. “Ich freue mich riesig über das Kleid!“, schrieb sie ihrer Freundin in einer E-Mail. Vielmehr machte sie sich Gedanken darüber, welche Accessoires sie dazu tragen sollte: “Ich bin mir nicht sicher, ob ich einen auffälligen Lippenstift oder eher einen natürlichen Look dazu tragen soll.“

Louis Vuitton: Eine erste Ansicht von Sophie Turners atemberaubendem Brautkleid

Das Problem ist nicht das Kleid

Dass die Braut sich einen Fehlgriff geleistet hat, steht außer Frage. Nicht etwa, weil sie sich ein Brautkleid ausgesucht hat, an dem so viele Leute Anstoß nehmen. Sondern weil sie sich offenbar mit den falschen Menschen umgibt. Denn eine Person, die den Freudentag einer Freundin zum Anlass nimmt, sich über deren Geschmack lustig zu machen und sie im Internet bloßzustellen, hat auf ihrer Hochzeit eigentlich nichts verloren.

Ob ein Hochzeitsgast oder irgendwelche wildfremden Leute im Internet das Kleid nun schön finden oder nicht: Das Einzige was zählt, ist doch, dass die Braut sich darin wohl fühlt und es kaum erwarten kann, ihrem Partner darin die ewige Liebe zu schwören.

VIDEO: Das luxuriöseste Hochzeitskleid aller Zeiten?