Einziger schwarzer Republikaner zieht sich aus US-Repräsentantenhaus zurück

Der einzige schwarze Republikaner im US-Repräsentantenhaus will bei der nächsten Wahl nicht wieder antreten. Der Abgeordnete Will Hurd aus dem Bundesstaat Texas sagte am Donnerstag, er wolle künftig außerhalb der "Hallen des Kongresses" an der Schnittstelle zwischen Technologie und Sicherheit arbeiten. Hurd hatte im Juli die Angriffe von US-Präsident Donald Trump auf weibliche Kongressabgeordnete der oppositionellen Demokraten kritisiert.