Eisbär tötet in Dorf in Alaska Frau und Jungen

Ein Eisbär hat in einem abgelegenen Dorf im US-Bundesstaat Alaska eine Frau und einen Jungen getötet. Der Eisbär sei am Dienstagnachmittag (Ortszeit) in die Ortschaft Wales im Nordwesten Alaskas eingedrungen und habe "mehrere Bewohner gejagt", erklärte die Polizei. Er habe dabei eine Frau und einen Jungen tödlich verletzt. Ein Dorfbewohner erschoss das Tier schließlich. Polizisten und Tierexperten sollen nach Wales reisen, "sobald die Wetterverhältnisse dies zulassen", wie die Polizei mitteilte.

Tödliche Eisbärattacken gegen Menschen sind in Alaska äußerst selten. Die Regionalzeitung "Anchorage Daily News" berichtete von einem tödlichen Angriff im Jahr 1990. Laut der kanadischen Organisation Polar Bears International sind im Zeitraum 1870 bis 2014 nur 20 tödliche Eisbärattacken gegen Menschen bekannt.

fs/yb