Eishockey: Draisaitl stellt den Torrekord von Sturm ein

Der 21-Jährige landet in der NHL unter den besten acht Punktesammlern. Der Bundestrainer kann mit dem besten Deutschen noch nicht planen.

Edmonton.  Das Ende garnierte Leon Draisaitl mit einem weiteren Rekord. Gut, er übernahm die Bestmarke nicht gleich ganz, sondern stellte sie ein. Im 82. und letzten Punktspiel der Saison erzielte der Stürmer von den Edmonton Oilers sein 29. Saisontor in der NHL, der besten Eishockeyliga der Welt. Kein anderer Deutscher markierte jemals so viele Treffer in einer Spielzeit, lediglich Bundestrainer Marco Sturm erreichte einmal diese Marke.

Kein anderer Deutscher stieß in der Scorerliste der Liga allerdings je so weit vor wie der 21-Jährige. Mit 29 Toren und 48 Vorlagen landete er auf Platz acht der besten Punktesammler der NHL. Sein Status als Star ist damit zementiert. Es gibt inzwischen kaum mehr genug Superlative, um Draisaitls Bedeutung für das deutsche Eishockey zu umschreiben. Auch in Edmonton steigt sein Status ständig, gemeinsam mit Connor McDavic, dem Top-Scorer der Liga mit 100 Punkten, führte er die Oilers erstmals seit 2006 wieder in das Play-off. In der ersten Runde treffen die Kanadier dort am Mittwoch auf die San Jose Sharks. "Es wird hart, aber wir werden gut vorbereitet sein", sagte Draisaitl.

Drei NHL-Profis könnten sicher zur WM kommen

Für Sturm ist der Angreifer damit vorerst nicht greifbar. Als Bundestrainer hätte er den besten Deutschen natürlich gern bei der Heim-WM vom 5. bis 21. Mai in Köln dabei. Doch nur bei einem frühen Ausscheiden der Oilers kommt eine spätere Nominierung in Frage. Gleiches gilt für Verteidiger Korbinian Holzer, der mit Anaheim auf die Calgary Fl...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen