Ekel-Recherche an Schule: Mit demselben Lappen werden Toiletten und Tisch geputzt

Viele Eltern sind mit der Reinigung in den Schulen ihrer Kinder

Die am Montagabend ausgestrahlte RTL-Sendung "Team Wallraff" sorgt für Wirbel in der Berliner Schullandschaft: Eine Reporterin hatte sich inkognito in die Berliner Reinigungsfirma 3B eingeschleust und mit versteckter Kamera gefilmt, wie an der Pankower Rudolf-Dörrier-Grundschule die Toiletten und Klassenräume geputzt werden.

Die Firma 3B Dienstleistungen beschäftigt mehr als 3000 Mitarbeiter und reinigt allein im Bezirk Pankow bis auf drei Ausnahmen alle Schulen. Als die Reporterin am ersten Tag von einem erfahrenen Mitarbeiter eingewiesen wird, soll sie mit ein- und demselben Lappen alle Räume putzen, sowohl Toiletten, Waschbecken als auch Klassenräume. Das Wasser wird nicht gewechselt, und auch Putzmittel sollen nicht benutzt werden.

Am zweiten Tag dann arbeitet ein anderer Kollege die Journalistin als Putzkraft ein. Immerhin benutzt dieser zwei verschiedene Lappen. Reinigungsmittel kommen jedoch auch bei ihm nicht zum Einsatz. Doch selbst bei dieser oberflächlichen Putzaktion sind die Vorgaben offenbar kaum einzuhalten: In vier Stunden soll die Reporterin am dritten Tag die 28 Räume allein reinigen, darunter Sanitäranlagen mit 18 Toiletten, 14 Urinalen und 14 Waschbecken. Die Journalistin benötigt eine Stunde und 25 Minuten länger, doch ihre Überstunden werden, anders als zuvor zugesichert, nicht vergütet.

Betroffene Firma spricht von individuellem Fehlverhalten

Gegenüber der Berliner Morgenpost verurteilt das Unternehmen 3B die gezeigten Missstände: "Es handelt sich um einen ...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen