Elena Miras muss aus Dschungelcamp ausziehen

Die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich im australischen Dschungel.

Die Entscheidung wurde überraschend zügig verkündetet. Mit dem Auszug von Reality-TV-Sternchen Elena Miras sind nur noch fünf Kandidaten im australischen Dschungel.

Köln/Murwillumbah (dpa) - Reality-TV-Sternchen Elena Miras (27) hat die RTL-Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus» verlassen müssen. «Es ist nicht schlimm», sagte die Schweizerin («Love Island», «Sommerhaus der Stars») nach der überraschend zügig verkündeten Entscheidung des Zuschauervotings.

Damit verbleiben noch fünf Kandidaten im australischen Dschungel: Der frühere Boxer Sven Ottke, Ex-«Gute Zeiten, schlechte Zeiten»-Darsteller Raúl Richter, Antiquitätenhändler Markus Reinecke, Sänger Prince Damien und Danni Büchner, Witwe des ehemaligen Campers «Malle-»Jens. Einer von ihnen bekommt beim Finale am Samstag die Dschungelkrone aufgesetzt.

In der Dschungelprüfung strapazierte Büchner zuvor erneut die Nerven der Zuschauer sowie der Moderatoren Sonja Zielow und Daniel Hartwich. Zunächst nominierte sie sich trotz zahlreicher Phobien selbst. Dann schrie, fluchte und trödelte sie so lange in einem Raum voller Schlangen und Tauben, dass sie in der vorgegebenen Zeit weder die benötigten Sterne noch Schlüssel finden konnte.

«Was du da machst, ist Gucken. Du musst suchen», meinte Hartwich und rollte mit den Augen. In der nächsten Dannni-Prüfung könne man ja gleich Hunde, Katzen oder Goldfische einsetzen - statt Schlangen oder Spinnen.

Bessere Laune bei den hungrigen Campern herrschte, als sie Post von ihren Lieben erhielten. Dabei flossen einige Tränen, vor allem bei Büchner und der stets emotionalen Miras.