Elf Feyenoord-Hooligans vor Derby gegen Ajax verhaftet

Die Rotterdamer Polizei hat vor dem traditionsreichen niederländischen Fußball-Derby gegen Ajax Amsterdam am Freitag elf gesuchte Feyenoord-Hooligans festgenommen. Die Partie, auch "De Klassieker" genannt, findet am Sonntag (14.30 Uhr) im Stadion De Kuip statt und wird als Risikospiel eingestuft. Die elf Festgenommenen gehören nach Angaben der Polizei dem harten Kern der Feyenoord-Anhänger an.

Die Männer werden zahlreicher Vergehen beschuldigt, darunter Bedrohung, Brandstiftung und Vandalismus. Die Untersuchungen laufen seit eineinhalb Jahren, weitere Festnahmen seien nicht ausgeschlossen, wie die Polizei mitteilte. In den vergangenen Monaten hatte die Polizei bereits 45 Mitglieder der Fangruppe festgenommen.

Laut der Polizei waren die Festgenommenen an dem Vorfall beim Conference-League-Finale im vergangenen Mai in Tirana gegen den späteren Sieger AS Rom beteiligt gewesen, bei dem Banner mit schweren Beleidigungen und Drohungen gegen den Rotterdamer Bürgermeister Achmed Aboutaleb zu sehen waren.