Elon Musk lässt darüber abstimmen, ob alle gesperrten Twitter-Accounts zurückkommen sollen – wie die Umfrage bislang ausfällt

(Symbolbild) Elon Musk startet Umfrage auf Twitter über gesperrte Konten.  - Copyright: Getty Images/ SOPA Images / Kontributor
(Symbolbild) Elon Musk startet Umfrage auf Twitter über gesperrte Konten. - Copyright: Getty Images/ SOPA Images / Kontributor

Twitter ist derzeit in aller Munde: Erst entließ Elon Musk, nachdem er Twitter Ende Oktober für 44 Milliarden Dollar (rund 43 Milliarden Euro) kaufte, die Hälfte aller Mitarbeiter. Es folgte ein Chaos, angestoßen durch die Möglichkeit, sich einen blauen Verfizierungshaken für acht Dollar im Monat kaufen zu können. Eine Idee, die mittlerweile aufgrund zu vieler gefälschter Accounts wieder auf Eis gelegt wurde. Und nun das: Musk lässt auf Twitter darüber abstimmen, ob alle blockierten Twitter-Konten wieder freigeschaltet werden sollen. Zuvor wurde bereits Donald Trump freigeschaltet.

Sollten gesperrte Twitter-Accounts Amnestie erhalten?

Nachdem der Ex-Präsident der USA Donald Trump auf Twitter freigeschaltet wurde, startete Elon Musk eine erneute Online-Umfrage auf Twitter darüber, ob blockierte Nutzer grundsätzlich wieder freigeschaltet werden sollten. Am Mittwoch fragte er die Nutzer, ob sie für oder gegen eine „Generalamnestie für gesperrte Konten“ seien.

Eine Einschränkung nennt Musk allerdings: Ausgenommen von dieser Amnestie seien Nutzer, die gegen Gesetze verstoßen oder für außerordentlich viel Spam gesorgt haben. Die Online-Umfrage läuft bis Donnerstagmittag (Ortszeit) – und zeigt bislang ein deutliches Bild. Stand heute (24. November 8:00) sagen über 72 Prozent, dass gesperrte Nutzer freigeschaltet werden sollten.

Erst vergangene Woche ging eine Twitter-Umfrage voraus, ob das gesperrte Konto Donald Trumps nach der Kapitol-Erstürmung vom 6. Januar 2021wieder freigeschaltet werden soll. 15 Millionen Nutzer nahmen an dieser Umfrage teil. Im Ergebnis stimmten 51,8 Prozent dafür. In der Folge wurde Trump freigeschaltet, setzte bis heute jedoch noch keinen Tweet ab.

Laut „Spiegel“ hatte Musk ursprünglich angekündigt, über die Freischaltung gesperrter Konten erst dann zu entscheiden, wenn ein „Rat zur Moderation von Inhalten“ eingesetzt wurde. Diese Möglichkeit scheint mit der Umfrage nun hinfällig.

lidi