Elton John singt in Paris für Klimaschutz und gegen Armut

·Lesedauer: 1 Min.
Elton John singt für Klimaschutz und gegen Armut (AFP/FREDERIC J. BROWN)

Popstar Elton John will in Paris für den Klimaschutz und gegen Armut singen. Der britische Sänger werde bei dem Konzert der Organisation Global Citizen am 25. September in der französischen Hauptstadt auftreten, teilten die Organisatoren am Dienstag mit. "Ich fühle mich geehrt, mit anderen großartigen Künstlern in Paris auf die Bühne zu treten", erklärte Elton John. Er wolle damit die Ziele der Nichtregierungsorganisation unterstützen.

Am 25. September sollen in mehreren Städten der Welt zeitlich versetzt große "Konzerte für den Planeten" stattfinden. Global Citizen hat dafür internationale Stars wie Coldplay, Billie Eilish und Ed Sheeran gewinnen können. Das Event soll 24 Stunden lang von Fernsehsendern und in Online-Medien übertragen werden. Die Konzerte sollen nach Angaben von Global Citizen ein Appell sein, dass "Regierungen, Großunternehmen und Philanthropen zusammenarbeiten, um den Planeten zu schützen und Armut zu besiegen".

In Paris stehen auf dem Champ de Mars am Eiffelturm neben Ed Sheeran unter anderem auch die Black Eyed Peas, Doja Cat und DJ Snake auf der Bühne. Im New Yorker Central Park singen Coldplay, Billie Eilish, Lizzo, Jennifer Lopez, Cyndi Lauper, Camila Cabello und auch der Pianist Lang Lang tritt auf. In Lagos in Nigeria sind Femi Kuti, Davido, Tiwa Savage und Made Kuti dabei.

jes/ju

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.