Elton John soll auf Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle singen

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Sir Elton John und Prinz Harry verstehen sich gut: Nun ist durchgedrungen, dass der Sänger auch bei der königlichen Hochzeit auftreten soll. (Bild: AP Photo/KGC-375/STAR MAX)

Elton John wird nicht nur auf der Gästeliste von Prinz Harrys und Meghan Markles Hochzeit stehen, sondern soll auch für das Brautpaar singen, ist nun aus dem Umfeld des Sängers durchgedrungen.

Vor 21 Jahren sang der Popstar das letzte Mal öffentlich für die britische Königsfamilie. Anlässlich des Unfalltods von Prinzessin Diana hatte Elton John das Lied „Candle in the Wind“ 1997 für seine verstorbene Freundin umkomponiert. Es hielt sich daraufhin wochenlang an der Spitze der Charts.

Laut TMZ haben Freunde des Stars nun bestätigt, dass es am Wochenende den nächsten Auftritt des britischen Sängers für die königliche Familie geben soll. Elton John wird bei der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle singen. Unklar sei nur noch, ob er sich in der Kirche ans Piano setzen wird oder erst später beim Hochzeitsempfang. Der 71-Jährige hatte bereits vor einiger Zeit Auftritte in Las Vegas abgesagt, die mit dem Termin der königlichen Hochzeit zusammengefallen wären.

Elton John ist für Prinz Harry nicht nur irgendein berühmter Sänger: Er stand seiner Mutter Diana vor ihrem Tod sehr nahe. Seit ihrem tödlichen Autounfall im Jahr 1997 pflegt er auch engen Kontakt zu ihren Söhnen. Erst im letzten Jahr waren Elton John und Harry zusammen in Sizilien, wo der Prinz den Entertainer eingeweiht hatte, dass er sehr verliebt sei. „Ich dachte: Wie schön für dich!“, erzählte Elton John gegenüber BBC2 Radio. Aufgrund des engen Verhältnisses mit dem Königspalast gab es schon bei der Hochzeit von Prinz William vor sieben Jahren Spekulationen über einen möglichen Auftritt. Im Jahr 1998 wurde Elton John für seine Verdienste um das Land Großbritannien von der Queen in den Ritterstand erhoben.

Sir Elton John und Prinz Harry über Diana, die Prinzessin von Wales

„Ich habe sie geliebt, weil sie so viel für den Kampf gegen AIDS getan hat und mir eine großartige Freundin war“, sagte Elton John unlängst gegenüber BBC2 Radio über seine berühmte Freundin Diana. Sie gilt als eine Pionierin im Bereich der Aufklärung um die Krankheit: Zu einem Zeitpunkt, als die Berührungsängste allerseits groß waren, besuchte sie die Infizierten in Spitälern und Kliniken, schüttelte Hände und umarmte Kranke vor versammelten Fotografen, deren Bilder davon um die Welt gingen. Für die HBO-Dokumentation „Unsere Mutter Diana – Ihr Leben und ihr Vermächtnis“ sagte Elton John in einem Gespräch mit Prinz Harry, was Dianas Arbeit in diesem Bereich bedeutete: „AIDS galt als Homosexuellen-Krankheit. Dass es da jemanden gab aus der königlichen Familie, der weiblich war und heterosexuell, und der sich gekümmert hat, jemanden von der anderen Seite, das war ein unglaubliches Geschenk.“

Elton John war bereits einmal von Reportern gefragt worden, ob er bei der Hochzeit einen Auftritt haben würde. Damals hatte er sich über die Möglichkeit einer Performance sehr erfreut gezeigt, wie er sagte, immerhin liebe er Prinz Harry sehr. Er hatte aber auch schon Späße gemacht, dass er zusammen mit Kanye West und Kendrick Lamar erscheinen würde und noch hinzugefügt, dass er im Fall eines Auftritts der Spice Girls, wie zu Beginn des Jahres gemunkelt worden war, klein beigeben müsste: „Ich meine, die Spice Girls, die kann auf der Bühne einfach niemand schlagen. Sie sind einfach riesig.“