EM-Halbfinale in Dortmund - So sehen Sie Niederlande gegen England im Free-TV und Livestream

Die Türkei und die Niederlande kämpfen ums Halbfinale.<span class="copyright">dpa</span>
Die Türkei und die Niederlande kämpfen ums Halbfinale.dpa

Für die Niederlande und England geht es um das letzte Ticket für das Finale der Europameisterschaft 2024 in Berlin gegen Spanien. Wo das Spiel aus Dortmund im Free-TV und Livestream zu sehen ist, erfahren Sie hier.

Im zweiten Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft 2024 spielen die Niederlande und England. Während die Niederlande sich dank eines Comebacks innerhalb von 6 Minuten gegen die Türkei mit 2:1 im Viertelfinale durchsetzen konnte, hatte England das nötige Glück im Elfmeterschießen gegen die Schweiz. Nun geht es für die beiden Mannschaften am 10. Juli um den Einzug ins Finale. Dort treffen sie auf den Favoriten Spanien, die sich gestern schon gegen Frankreich durchsetzten.

Niederlande vs. England: Das EM-Halbfinale im Free-TV und Livestream

Das Spiel Niederlande gegen England wird von der ARD im Free-TV und Livestream übertragen. Der Sender beginnt ab 20.15 Uhr mit der Vorbereitung auf das Spiel. Als Moderator ist Alexander Bommes gemeinsam mit dem Experten Bastian Schweinsteiger vor Ort. Den Kommentar für das Spiel ab 21 Uhr übernehmen diesmal Christina Graf und Thomas Broich.

Auch MagentaTV überträgt die Partie live per Stream. Hier beginnt der Vorbericht bereits um 19.30 Uhr. Moderator Johannes B. Kerner wird gemeinsam mit den Experten Michael Ballack und Tabea Kemme das Spiel analysieren. Kommentator live aus dem Stadion in Dortmund ist Wolff Fuss.

Deutscher Schiedsrichter Zwayer pfeift EM-Halbfinale 2024 Niederlande gegen England

Der deutsche Schiedsrichter Felix Zwayer leitet das EM-Halbfinale an diesem Mittwoch in Dortmund zwischen den Niederlanden und England. Das gaben die Europäische Fußball-Union und der Deutsche Fußball-Bund am Montag bekannt. Ein Einsatz im Finale am kommenden Sonntag ist für Zwayer damit höchst unwahrscheinlich.

Für den 43-jährigen Zwayer ist es bereits der vierte Einsatz bei der Heim-Europameisterschaft. Zuvor hatte der Berliner auch das Achtelfinale der Niederländer gegen Rumänien (3:0) sowie die Gruppenspiele Italien gegen Albanien (2:1) und Türkei gegen Portugal (0:3) gepfiffen.

Assistiert wird Zwayer an den Linien erneut von Stefan Lupp und Marco Achmüller. Vierter Offizieller ist Daniel Siebert, der bei der EM ebenfalls als Hauptschiedsrichter zum Einsatz gekommen war. Als Video-Referees sind Bastian Dankert und Christian Dingert vorgesehen, ihnen steht Marco Fritz zur Seite.

Alle Neuigkeiten zur Europameisterschaft, bekommen Sie in unserem Newsticker .