EM-Halbfinale: Spanien besiegt Frankreich mit 2:1

EM-Halbfinale: Spanien besiegt Frankreich mit 2:1

Die Euro 2024 hat am Dienstag einen weiteren epischen Showdown geboten, als Spanien und Frankreich um 21.00 Uhr in München um einen Platz im Finale kämpften.

Spanien hat Frankreich mit 2:1 besiegt. Das spanische Team hat damit das Finale der EM 2024 in Berlin erreicht und könnte seinen viertel Titel gewinnen.

Die Spanier hatten zwar einen schweren Start und gerieten bereits nach neun Minuten in den Rückstand, als Randal Kolo Muani ein Tor für Frankreich geschossen hat.

Doch Lamine Yamal glich das Spiel in der 21. Minute mit einem fulminanten Schuss aus und wurde damit zum jüngsten Torschützen in der Geschichte des Turniers im Alter von nur 16 Jahren.

Vier Minuten später brachte sein Teamkollege Dani Olmo Spanien in Führung.

Das Spiel wurde in der zweiten Halbzeit unterbrochen, als ein Mann das Spielfeld rannte, um ein Selfie mit dem französischen Spieler Kylian Mbappé zu schießen.

Kritik gab es an einigen deutschen Fans, die den spanischen Spieler Marc Cucurella bei jeglichem Ballkontakt auspfiffen. Cucurellas Arm hatte beim Viertelfinalspiel gegen Deutschland Jamal Musialas Schuss blockiert, der vermutlich das 2:1 für Deutschland bedeutet hätte.

Im Turnierfinale am Sonntag werden die Spanier auf England oder die Niederlande treffen.

Stimmung vor dem Spiel

Auf dem Weg nach Berlin traf die beste Abwehr der Euro 2024 auf den besten Angriff. Spanien hat mit 11 Toren die meisten Treffer erzielt. Frankreich hingegen hat in fünf Spielen nur ein Tor kassiert.

Die Spanier sollten die Favoriten sein, denn sie kommen nach München, nachdem sie jede einzelne Mannschaft, die sie auf ihrem Weg treffen, geschlagen haben.

Sie belegten in einer Todesgruppe mit Italien und Kroatien den ersten Platz und besiegten Deutschland im Viertelfinale mit 2:1, das allerdings durch eine Kontroverse um einen Elfmeter gegen den Gastgeber getrübt wurde.

Frankreich war nicht so überzeugend. Sie haben während des gesamten Turniers kein einziges Tor im offenen Spiel erzielt, das Achtelfinale gegen Belgien durch ein Eigentor gewonnen und sich dann erst in einem dramatischen Elfmeterschießen gegen Cristiano Ronaldos Portugal durchgesetzt.

Wer hat die beste Bilanz?

In der Geschichte der Europameisterschaft waren die Begegnungen zwischen Frankreich und Spanien immer entscheidend.

Jedes Mal, wenn die beiden Mannschaften in der K.-o.-Runde aufeinander trafen, holte der Sieger den Pokal.

Das war bereits 1984 (Frankreich), 2000 (Frankreich) und 2012 (Spanien) der Fall.

Insgesamt hat Frankreich bei großen Turnieren, einschließlich der Weltmeisterschaft, mit drei Siegen gegenüber einem Sieg und einem Unentschieden die bessere Bilanz.

Der spanische Torwart Luis Arconada kann einen Schuss des Franzosen Michel Platini während des Endspiels der Euro 1984 zwischen Frankreich und Spanien nicht abwehren.
Der spanische Torwart Luis Arconada kann einen Schuss des Franzosen Michel Platini während des Endspiels der Euro 1984 zwischen Frankreich und Spanien nicht abwehren. - AP

Experten und Algorithmen tippen auf spanischen Sieg

Spanien hatte einen leichten Vorsprung vor Frankreich. Mit einer Siegesserie von fünf Spielen, den meisten erzielten Toren und nur zwei Gegentoren scheint die Mannschaft von de La Fuente durch nichts aufzuhalten zu sein. Frankreichs mangelnde Torausbeute und schwache Leistungen sprechen ebenfalls dafür.

Doch Spaniens gelegentliche Probleme, den Ballbesitz in Tore umzumünzen, könnten sich als problematisch erweisen – vor allem gegen eine erfahrene und defensiv solide Mannschaft wie Frankreich, die auch auf die Schnelligkeit von Ousmane Dembélé, Kylian Mbappé und Eduardo Camaving zählen kann, um Räume zu öffnen.

Die meisten Quoten spiegeln dies wider, denn Spanien bleibt der Favorit, wenn auch nicht mit überwältigendem Vorsprung.

Auch die Google-Prognose hat auf Spanien mit 36 Prozent Siegchancen vor Frankreich mit 31 Prozent getippt, wobei die Wahrscheinlichkeit eines Unentschiedens in den 90 Minuten bei 33 Prozent lag.

Der Opta-Algorithmus hat sogar noch mehr Unsicherheit prognostiziert. Spanien hatte hier eine Chance von 49,7 Prozent, das Finale zu erreichen, gegenüber 50,21 Prozent für Frankreich im Kopf-an-Kopf-Rennen.

Der spanische Nationalspieler Mikel Merino erzielt während des Viertelfinalspiels zwischen Deutschland und Spanien bei der Euro 2024 in Deutschland das zweite Tor geschossen.
Der spanische Nationalspieler Mikel Merino erzielt während des Viertelfinalspiels zwischen Deutschland und Spanien bei der Euro 2024 in Deutschland das zweite Tor geschossen. - AP/Ariel Schalit

Rekorde stehen auf dem Spiel: Vierter EM-Titel und längste Siegesserie

Mit einem Sieg ist Spanien nur noch wenige Zentimeter von seinem vierten EM-Titel entfernt und würde damit zum erfolgreichsten Team der EM-Geschichte werden. Derzeit teilen sie sich den Rekord mit Deutschland, die jeweils drei Titel errungen haben.

Mit einem Sieg über Frankreich ist Spanien zudem die erste Mannschaft, die sechs Spiele in Folge bei einer EM gewonnen hat.