Werbung

EM: Ungarns Handballer holen Platz fünf

Ungarns Mate Lekai (M.) im Zweikampf (IMAGO/Eibner-Pressefoto)
Ungarns Mate Lekai (M.) im Zweikampf (IMAGO/Eibner-Pressefoto)

Ungarns Handballer haben sich bei der EM in Deutschland den fünften Rang gesichert. Der WM-Achte besiegte Slowenien am Freitag im Platzierungsspiel in Köln 23:22 (12:13) und holte damit das beste Ergebnis in seiner EM-Geschichte. Das bislang erfolgreichste Abschneiden war der sechste Rang 1998 gewesen.

Bence Banhidi und Mate Lekai (je 5 Treffer) erzielten in der Lanxess Arena die meisten Tore für die Ungarn, die in der Hauptrunde gegen Deutschland (28:35) verloren hatten. Für Slowenien waren Blaz Blagotinsek, Miha Zarabec und Aleks Vlah (je 4) am erfolgreichsten. Beide Teams hatten als Dritter ihrer Hauptrunden-Gruppe den Halbfinaleinzug verpasst.