Emeli Sandé: Viel kreativer in der Produktion

Emeli Sandé credit:Bang Showbiz
Emeli Sandé credit:Bang Showbiz

Emeli Sandé konnte als Produzentin mehr von sich selbst in ihre neue Musik stecken.

Die ‚Heaven‘-Hitmacherin konnte bei einer Reihe von Songs auf ihrem neuen Album ‚Let's Say For Example‘ in die Produzentenrolle schlüpfen und rückblickend beschreibt sie die Erfahrung als „befreiend“. Hinter dem Mischpult konnte sie noch kreativer an ihrer Musik arbeiten als hinter dem Mikrofon.

Die Sängerin erklärte jetzt im Interview mit ‚musicfeeds.com.au‘: „Ich habe es geliebt – wirklich befreiend. Ich habe mich wirklich in die Produktion verliebt, weil sie mir gezeigt hat, dass man jenseits der Melodie und des Textes und der Akkorde, die man um sie herum legt, es einfach in eine andere Welt bringen kann. Man kann eine ganze Atmosphäre und Welten schaffen, in denen Menschen leben können. Ich denke, das ist die größte Lektion, die ich aus der Produktion gelernt habe – und auch, dass jeder auf unterschiedliche Weise produzieren kann.“

Sie selbst habe immer das Gefühl gehabt, dass sie sich nicht als Produzentin bezeichnen könne. Diese Meinung hat sich nun geändert: „Dann habe ich erkannt, dass es so viel darüber hinaus ist und man wirklich wählen kann, wie man es machen möchte. Es erlaubt mir einfach, mehr von mir selbst in die Musik zu stecken.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.