Emsland: 2 Menschen sterben bei mysteriösem Autounfall – keine Bremsspuren

Marco Fieber
Auf der Landesstraße 30 zwischen Lorup und Werlte ist ein Auto gegen einen Baum geprallt. Die zwei Insassen sterben.

Die Polizei steht vor einem Rätsel. Am Mittwochabend ist auf der Landstraße 30 im Emsland ein Auto schwer verunglückt. Die zwei Insassen starben bei dem Unfall.

► Mysteriös: Die Mercedes A-Klasse soll allmählich von der Fahrbahn abgekommen und dann ungebremst gegen den Baum geprallt sei. Ein Polizeisprecher erklärte der “Bild”, dass die Beamten keine Bremsspuren gefunden hätten.

Die beiden Osteuropäer waren gegen 21.15 Uhr mit einer Mercedes A-Klasse in Richtung Werlte unterwegs. Auf einer langer Gerade kam das Auto aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dann gegen den Baum.

Beifahrer durch Windschutzscheibe geschleudert

Der 43-jähriger Beifahrer wurde durch die Windschutzscheibe aus dem Auto geschleudert und war vermutlich sofort tot. Der 37-jährige Fahrer verstarb trotz schneller notärztlicher Versorgung ebenfalls noch an der Unfallstelle. Beide Männer waren zum Zeitpunkt des Aufpralls nicht angeschnallt.

Nun sucht die Polizei sucht nach vier Personen, die sich kurz nach dem Crash am Unfallort waren. Die beiden Männer und die beiden Frauen im Alter zwischen 50 und 60 Jahren hatten vermutlich Hilfe leisten wollen.

Als die Rettungskräfte eintrafen, verließen sie den Unfallort. Da sie möglicherweise den Unfall beobachtet haben, bitte die Polizei, sich unter der Rufnummer 04961/9260 mit der Dienststelle in Papenburg in Verbindung zu setzen.

Das könnte euch auch interessieren:

Weiterlesen auf HuffPost