Endlich Schnee in Hamburg: Winterdienst mit 350 Fahrzeugen im Einsatz

·Lesedauer: 1 Min.

Der erste Schnee des Jahres ist in Hamburg gefallen, leider bleibt er bisher kaum liegen und auch für Schneemänner oder fürs Rodeln reicht es noch nicht. Das Gute: Es gab auch noch nicht das sonst übliche Verkehrschaos. Hamburgs Winterdienst ist aber auf alles vorbereitet. Um die Einsatzkräfte und Streupläne zu koordinieren, ist die Einsatzzentrale des Winterdienstes rund um die Uhr besetzt. Von hier aus hält die Stadtreinigung Kontakt mit Polizei, HVV und Wetterdiensten, überwacht das Wettergeschehen und koordiniert die Streueinsätze. Bis zu 840 Einsatzkräfte sorgen mit 350 Fahrzeugen dafür, dass wichtige Fahrbahnen, Gehwege, Zebrastreifen und Bushaltestellen geräumt und gestreut werden – 17.000 Tonnen Streusalz lagern dafür in den Hamburger Salzhallen. Hamburgs Winterdienst: 3.300...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo